Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Diese alphabetische Auflistung ist eine Zusammenstellung der häufigsten Abfallarten (ohne Gewerbeabfälle) und ihrer Entsorgung im Main-Tauber-Kreis.

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Es wurden 31 Einträge mit dem Anfangsbuchstaben „S“ gefunden

S

Säuren

Säuren und Laugen müssen über das Schadstoffmobil oder die stationären Sammelstellen entsorgt werden.

Sanitärreiniger

Sanitärreiniger bestehen in der Regel aus einem Gemisch von Chemikalien und müssen daher über das Schadstoffmobil oder die stationären Sammelstellen entsorgt werden.

Schädlingsbekämpfungsmittel

Schädlingsbekämpfungsmittel müssen über das Schadstoffmobil oder die stationären Sammelstellen entsorgt werden.

Schallplatten

Schallplatten, Tonbänder, Video- und Musikkassetten müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Schaumgummi

Schaumgummi muss über den Restmüll entsorgt werden.

Schmierfett

Schmierfett muss über das Schadstoffmobil oder die stationären Sammelstellen entsorgt werden.

Schmirgelpapier

Schmirgelpapier muss den Restmüll entsorgt werden und darf nicht zum Altpapier gegeben werden.

Schneiderabfälle

Schneiderabfälle müssen über den Restmüll entsorgt werden.

Schornsteinausmauerungen

Schornsteinausmauerungen müssen auf der Kreismülldeponie Heegwald entsorgt werden, kleinere Mengen können über die Recyclinghöfe mit Bauschuttcontainer entsorgt werden.

Schreibblöcke / Schulhefte

Schreibblöcke und Schulhefte gehören zum Altpapier und können über die Papiersammlung oder die Recyclinghöfe entsorgt werden.

Schubkarren

Schubkarren müssen über die Metallcontainer entsorgt werden.

Schuhe

Noch gute bzw. tragbare Schuhe können paarweise gebündelt in die Altkleidercontainer gegeben werden. Nicht mehr tragbare Schuhe gehören zum Restmüll.

Schuhsohlen

Schuhsohlen sind Restmüll und dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

Schwämme

Schwämme z. B. Spülschwämme gehören zum Restmüll und nicht in den Gelben Sack.

Schweißbahnen

Sofa / Sessel

Sofas und Sessel können über die Sperrmüllsammlung entsorgt werden. Es besteht auch die Möglichkeit diese auf den Recyclinghöfen mit Sperrmüllcontainer kostenpflichtig abzugeben.

Spielzeug

Spielzeug (kein elektrisches / elektronisches Spielzeug und keine Chemielaborkästen) muss über den Restmüll entsorgt werden.

Spraydosen

Restentleerte Spraydosen können über den Gelben Sack oder die Metallcontainer entsorgt werden. Alle Spraydosen mit Restinhalt müssen über das Schadstoffmobil oder die stationären Sammelstellen entsorgt werden.

Spritzen (Einweg)

Spritzen gehören in den Restmüll und dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

Spritzmittelkanister

Restentleerte Spritzmittelkanister können über den Gelben Sack oder die Recyclinghöfe entsorgt werden. Spritzmittelkanister mit Restinhalt gehören zu den „Gefährlichen Abfällen“ und müssen über das Schadstoffmobil oder die stationären Sammelstellen entsorgt werden.

Spülmaschinen / Waschmaschinen

Spülmaschinen und Waschmaschinen müssen über die Metallcontainer oder die Recyclinghöfe entsorgt werden.

Staubsauger / Staubsaugerbeutel

Staubsauger können auf den Recyclinghöfen kostenfrei abgegeben werden, der Staubsaugerbeutel muss vorher jedoch entfernt sein, dieser gehört in den Restmüll.

Stoffreste

Stoffreste, Wolle, Wollreste und Schneiderabfälle müssen über die Restmülltonne entsorgt werden.

Straßenaufbruch

Bituminöser Straßenaufbruch muss über Bauschuttrecyclinganlagen entsorgt werden. Teerhaltiger Straßenaufbruch muss auf der Kreismülldeponie Heegwald entsorgt werden.Bitte beachten Sie auch das Merkblatt.
weitere Informationen »

Styrodur

Styrodur – Hartschaumplatten können in Kleinmengen über den Restmüll, in größeren Mengen über die Kreismülldeponie Heegwald oder die Recyclinghöfe mit Sperrmüllcontainer entsorgt werden. Styrodur darf keinesfalls über den Gelben Sack entsorgt werden.

Styropor

Styropor muss bei der Entsorgung nach Herkunftsbereichen unterschieden werden:Verpackungsstyropor, z. B. von Elektrogeräten muss über den Gelben Sack entsorgt werden.Styroporplatten aus dem Baubereich, z. B. Dämmplatten können über den Restmüll oder größere Mengen auf der Kreismülldeponie Heegwald entsorgt werden.
Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen