Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Es wurde 1 Eintrag gefunden

M

Mineralfasern (KMF)

Mineralfaserprodukte wie z. B. Glaswolle, Steinwolle, Isolierwolle oder Schlackenwolle gehören zu den künstlich hergestellten anorganischen Faserprodukten (KMF). Sie werden zur Wärme- und Schallisolierung, als Brandschutzprodukt oder als technische Isolierung beispielsweise über abgehängten Decken, in Dachausbau, in Trennwänden, in Fußböden oder zur Isolierung von Rohrleitungen verwendet. Bei alten KMF - Produkten ist nicht sicher gestellt, dass eine Freizeichnung nach der Gefahrstoffverordnung vorliegt. Diese KMF gelten als krebserzeugend oder krebsverdächtig. Es werden daher besondere Anforderungen an den Umgang, die Verpackung und die Entsorgung von künstlich hergestellten Mineralfaserprodukten gestellt. Wichtigste Annahmevoraussetzung ist, dass die KMF in stabilen Säcken verpackt sind, damit beim Ablade- und Entsorgungsvorgang keinerlei Stäube freigesetzt werden. KMF – Produkte werden nur auf der Kreismülldeponie Heegwald angenommen.
Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen