Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


27.04.2021

Innovation regional mitgestalten - Brainstation im Bahnhof Lauda setzt auf aktive Bürger und Unternehmen

Im historischen Bahnhof von Lauda wird Zukunft neu gedacht. Die Planungsphase für das Innovationszentrum Brainstation ist eröffnet. Ziel ist ein Ort zum Vorbeikommen und Verweilen, Vernetzen und Vorausdenken. Besonders für die junge Generation wird ein Angebot entstehen, das dazu anregt, sich auszuprobieren, eigene Fähigkeiten in realen Projekten anzuwenden und Neues zu lernen. Es soll ein Zentrum im Herzen des Main-Tauber-Kreises entstehen, das die Region belebt - und das von den Menschen lebt. Deshalb setzt die Brainstation schon bei der Konzeption auf Bürgerbeteiligung.

Gefragt sind Jugendliche, Bürger und Unternehmen, die sich aktiv in die Konzeptionierung der Brainstation einbringen: Wie sollte zum Beispiel die Werkstatt ausgestattet sein, in der Jugendliche ihre Träume verwirklichen können? Welche Ideen gibt es für die entstehenden Veranstaltungsflächen? Wie könnten die flexibel anmietbaren Büroräume gestaltet sein, damit dort erfolgreich an Zukunftsideen gearbeitet werden kann? Wie wird die Brainstation zum Marktplatz von Wirtschaft, Bildungseinrichtungen, Bürger und Politik? Und wie sieht ein künftiges Lieblingscafé aus?

„Ein Innovationszentrum mit dem größtmöglichen Mehrwert für die Region schaffen wir, wenn wir diese Fragen gemeinsam beantworten“, da ist sich Lisa Straub sicher, die seit 1. März 2021 die Geschäftsführung der Brainstation übernommen hat. Deshalb sucht die Innovationsmanagerin kreative Mitmacher für inspirierende Workshops. Anfang 2022 soll die ehemalige Pakethalle als erster Gebäudeteil fertiggestellt sein, die Eröffnung der gesamten Brainstation steht nach umfassenden Sanierungsarbeiten im denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude voraussichtlich Ende 2023 an.

Doch schon jetzt sind Ideen gefragt. Jeder, der aktiv mitgestalten und Ideen einbringen möchte, kann sich bei Lisa Straub, lisa.straub@brainstation.online, Telefon 09343/6006120, melden. In den kommenden Wochen starten spannende Formate zum Austausch und zur Ideenfindung.

Hintergrundinformationen Brainstation

Ausgangslage

Viele Menschen, besonders Jugendliche und junge Erwachsene, sind sich im Unklaren: Was sind meine Lebensziele und wie kann ich diese Ziele erreichen? Es fehlt an konkreten Ideen und Visionen für den Berufsweg – und es fehlt an Chancen, sich und seine Fähigkeiten in verschiedenen Themenfeldern auszuprobieren.

Klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs) bilden die wirtschaftliche Grundlage der Gesellschaft. Zugleich haben diese Unternehmen nur begrenzte Ressourcen, um sich mit Zukunftsthemen auseinanderzusetzen: Künstliche Intelligenz, Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR), 3D-Druck, Blockchain-Technologie oder die Innovationsfähigkeit von Startups. Besonders im ländlichen Raum ist es eine große Herausforderung für Unternehmen, diejenigen qualifizierten Mitarbeiter zu finden, die für eine erfolgreiche digitale Transformation nötig sind.

Schwerpunkt

Genau hier setzt die Brainstation Lauda-Königshofen an. Mit der Brainstation entsteht ein neues Innovations-, Ressourcen- und Vernetzungszentrum, das junge Menschen und ansässige Unternehmen zusammenbringt. Ausgehend vom Main-Tauber-Kreis wirkt die Brainstation über den engeren Umkreis hinaus und liefert Impulse zur Zukunftsfähigkeit der Regionen Heilbronn-Franken und Würzburg. Gerade KMUs brauchen junge Menschen, die sich mit der Region identifizieren, die ihre Fähigkeiten vor Ort einbringen und hier persönliche Entwicklungsmöglichkeiten vorfinden. Gerade im ländlichen Raum braucht es ein fruchtbares Netzwerk von akademischen Einrichtungen, Schulen, Unternehmen und Kommunen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Hierfür schafft die Brainstation eine Infrastruktur: einen MakerSpace als öffentlich zugängliche Werkstatt, Büroflächen, Veranstaltungsräume und temporär nutzbare Räume zum Arbeiten und Übernachten. So entstehen Freiräume für zukunftsweisende Arbeitsformen. Für Unternehmen, Startups und urbane Organisationen bietet die Brainstation attraktive Rückzugsräume in einer ländlichen, aber zentral gelegenen Region.

Temporärer Sitz in Gerlachsheim

Bis zur Fertigstellung der Räumlichkeiten im historischen Bahnhofsgebäude von Lauda hat die Brainstation GmbH im Stadtteil Gerlachsheim ihren Sitz (Altes Rathaus, Würzburger Straße 51).

Team

Initiator der Brainstation ist der Unternehmer Dr. Gunther Wobser aus Lauda. Dr. Wobser ist Geschäftsführender Gesellschafter der Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG. Das Familienunternehmen mit 65-jähriger Firmengeschichte ist Weltmarktführer für Temperiergeräte und -anlagen. Dr. Wobser ist ein regional verwurzelter und international vernetzter Experte für Innovation und sieht durch die Brainstation große Chancen für seine Heimatregion.

Verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der Brainstation ist Lisa Straub. Die Innovationsmanagerin hat im März 2021 die Geschäftsführung der neu gegründeten Brainstation GmbH & Co. KG übernommen. Lisa Straub ist studierte Wirtschaftsinformatikerin und hat vor ihrem Engagement in Lauda-Königshofen das Starthouse Spessart aufgebaut, ein digitales Gründerzentrum in Lohr am Main. Die 29-Jährige war für ein Innovationslabor in Toronto/Kanada tätig und ist Lehrbeauftragte an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen