Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


25.04.2019

Horn Wertheim zum "Großen Preis des Mittelstandes" nominiert

Horn Wertheim wurde zum „Großen Preis des Mittelstandes 2019“ nominiert. Nur jedes tausendste Unternehmen Deutschlands erreicht die Nominierungsliste. Das Motto des Jahres 2019 lautet „Nachhaltig Wirtschaften“.

Die Nominierung zu diesem Wettbewerb, zu dem man sich nicht selbst bewerben kann, gilt als Eintrittskarte ins „Netzwerk der Besten“. Denn als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der „Große Preis des Mittelstandes" nicht allein Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes und in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft.

„Der Mittelstand ist und bleibt ein Garant für Stabilität und Vertrauen in Deutschland. Den Nominierten und den Preisträgern beim ‚Großen Preis des Mittelstandes‘ gratuliere ich herzlich. Das haben Sie sich verdient", sagte Dr. Wolfgang Schäuble, Bundestagspräsident, im Jahr 2017 als Bundesminister der Finanzen. "Der 'Große Preis des Mittelstandes' ist ein Aushängeschild für die angesehene Marke 'Made in Germany'“, sagte Albrecht Gerber als Wirtschafts- und Energieminister Brandenburg. Und Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages a.D., lobte: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung 1. Güte erfahren.“ „Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene 'Große Preis des Mittelstandes' ist deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung", schrieb die WELT. In den Jahren 2008 und 2016 wurde die Stiftung mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt und 2015 mit dem Company Change Award ausgezeichnet.

Die Nominierung ist ein großes Lob für Horn Wertheim. Bis 15. April 2019 hatte Horn Wertheim Zeit, aussagefähige Unterlagen zusammenzustellen und online einzureichen. Eine unabhängige Jury wird dann die Auswahl der Preisträger und Finalisten vornehmen. Die Preisverleihungen finden im September statt, gefolgt von der Bundesgala im Oktober.

Horn Wertheim wurde 1904 gegründet und ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen. Als Hersteller bedruckter Faltschachteln aus Vollpappe und kaschierter Wellpappe konzipiert und produziert Horn Wertheim für Industriekunden individuelle Verpackungslösungen. Horn Wertheim ergänzt sein Kerngeschäft um innovatives Design. Idee ist es, Verpackungen aus dem Hause Horn Wertheim um einen Zweitnutzen zu ergänzen. So entsteht ein Mehrwert für den Kunden, der gleichzeitig die Umwelt schont und Abfall reduziert. Seit zwei Jahren ergänzt die Marke WertArt das Unternehmen um haptische Werbemittel. Ein Team aus Produktdesignern und Grafikern gestaltet individuelle Designprodukte aus Karton. Nachhaltigkeit und Verantwortung sind Werte, auf denen das Handeln der gut 75 Mitarbeiter bei Horn Wertheim fußt. Werte, die sich organisch mit Produkten aus dem umweltfreundlichen Material Karton verbinden.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen