Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Sachgebiet Wohnheimverwaltung

Ausländer, die in Deutschland Asyl beantragen, werden nach bestimmten Quoten auf die einzelnen Bundesländer und dann nach einer einwohnerbezogenen Quote auf die Stadt- und Landkreise weiter verteilt. Die Unterbringung erfolgt in Baden-Württemberg seit 1. April 1998 in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften (GU), die jeder Stadt- bzw. Landkreis für das Land nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) betreiben muss.

Die vorläufige Unterbringung endet, wenn keine Verpflichtung mehr besteht, in einer Gemeinschaftsunterkunft zu wohnen, mit Unanfechtbarkeit der Entscheidung über den Asylantrag oder Folgeantrag, mit der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis oder 24 Monate nach Aufnahme durch die untere Aufnahmebehörde.

Eine Fortsetzung der vorläufigen Unterbringung ist in Einzelfällen bis zu drei Monaten möglich. Das Sachgebiet Wohnheimverwaltung ist für den Betrieb der Gemeinschaftsunterkünfte im Main-Tauber-Kreis verantwortlich.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:30 Uhr
Donnerstag: 08:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung



Übergeordnete Organisationseinheiten

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen