Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Kloster Bronnbach

Das ehemalige Zisterzienserkloster Bronnbach ist ein einzigartiges Kleinod im Main-Tauber-Kreis. Der Main-Tauber-Kreis erwarb 1986 das ehemalige Kloster, um den Verfall der wertvollen Bausubstanz zu verhindern.

Vielfältige Nutzung

Eines der ältesten und besterhaltensten Zisterziensterklöster Süddeutschlands ist durch eine Reihe verschiedener öffentlicher Nutzungen bis heute lebendig. So bezogen der Archivverbund Main-Tauber, die Außenstelle des Fraunhofer-Instituts für Silikatforschung und die Dependance des Grafschaftsmuseums Wertheim Räumlichkeiten des Klosterareals. Durch die Ansiedlung der Patres der „Missionare der Heiligen Familie” konnte Bronnbach auch als religiöses Zentrum wiederbelebt werden.

Anspruchsvolles Kulturprogramm

Für ein anspruchsvolles und spartenreiches Kulturprogramm sind damit ideale infrastrukturelle Bedingungen geschaffen worden. Unter dem konzeptionellen Leitmotiv „Traditionelles bewahren, Neues aufbauen und Einmaliges schaffen“ gestaltet der Main-Tauber-Kreis ein Jahresprogramm unter dem Titel „Bronnbacher Kultouren“. Neben der traditionsreichen Kreuzgangserenade mit ihrer über vierzigjährigen Historie werden eine Vielzahl verschiedener Konzerte unter der Rubrik „Bronnbacher Musik“ gefasst. Ergänzt wird das Programm um Ausstellungen in der „Neue Galerie“ Vortragsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen sowie ein Angebot an diversen Workshops.

Bildungszentrum, Hotel und Restaurant

Gleichzeitig ist Bronnbach zum Bildungszentrum herangereift. Es stehen vielseitige Räumlichkeiten zur Verfügung, die sich ideal für Tagungen, Seminare und Workshops eignen. Das Team um die Familie Gravius/Muckenhuber begrüßt seine Gäste mit herzlichem Service im zum komfortablen Hotel umgebauten ehemaligen Bursariatsgebäude des Klosters. Kulinarische Köstlichkeiten warten im stilvollen Restaurant in der ehemaligen Orangerie mit angeschlossenem Biergarten. Hier verbindet sich die Ruhe der Umgebung mit historischer Architektur und der Dynamik moderner Gastronomie zu einem Erlebnis für alle Sinne. Das klösterliche Erbe aus dem 12. Jahrhundert lebt in der Vinothek Taubertal fort. Im ehemaligen Weinkeller der Mönche werden ausgesuchte Weine aus dem Taubertal präsentiert. Ein breites Angebot hochwertiger Artikel bietet der Klosterladen.

Denkmal von nationalem Rang

Ein breites Angebot an thematischen Sonderführungen lässt dieses Erbe wieder lebendig werden und bietet Einblicke in die ältere und jüngere Vergangenheit Bronnbachs. Führungen zur mittelalterlichen Architektur, dem Alltagsleben der Mönche, aber auch zum Leben in Bronnbach zur Zeit der Fürsten oder zu den Kindheitserinnerungen gebürtiger Bronnbach zeugen von den vielfältigen Einflüssen, die Bronnbach geprägt haben. Nicht zuletzt ist die Landschaft des Taubertals bis heute durch das klösterliche Wirken entstanden und in seiner Form einzigartig erhalten. Auf geführten Wanderungen zu Fuß oder per Kanu lässt sich diese historische Landschaft neu erfahren.

Fotogalerie

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen