Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


18.02.2022

Wirtschaftsstandort Main-Tauber-Kreis wird an Schulen präsentiert

Wenn sich die Schulzeit dem Ende neigt, müssen sich Schülerinnen und Schüler Gedanken über den nächsten Schritt auf ihrem Bildungsweg machen. In der Veranstaltungsreihe „Von Weltmarktführern und der Karriere daheim“ informiert Unternehmensberater Arne Männig im Auftrag der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes an den Schulen im Landkreis auch in diesem Jahr über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und die Vielfalt der Berufswelt im Main-Tauber-Kreis. Schülerinnen und Schüler erhalten im Rahmen der Vorträge viele praktische Informationen.

„Als attraktiver Wirtschaftsstandort bietet der Main-Tauber-Kreis eine hohe Lebensqualität und beste Chancen in der Berufswelt. Mit zahlreichen Weltmarktführern, einem erfolgreichen Mittelstand und engagierten Handwerksbetrieben weist der Kreis einen vielfältigen Branchenmix auf. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist auf 56.700 angestiegen, die Arbeitslosenquote liegt bei 2,6 Prozent“, sagt Landrat Christoph Schauder.

„Diese Analyse bestätigt uns darin, die Initiativen ‚Karriere daheim‘ und ‚Zukunft Main-Tauber‘ unserer Kreis-Wirtschaftsförderung fortzusetzen und damit einen Beitrag zu leisten, den Fachkräftebedarf nachhaltig zu befriedigen“, ergänzt Ursula Mühleck, Dezernentin für Kreisentwicklung und Bildung beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

Der Blick auf die demografische Entwicklung im Main-Tauber-Kreis zeigt, dass der Gruppe im Lebensalter von 14 bis 20 Jahren nur 6,9 Prozent der Bevölkerung angehören. „Die Zahlen sprechen für sich. Der Wettbewerb um Studierende und Auszubildende wird sich in den kommenden Jahren weiterhin verschärfen“, teilt Dezernentin Ursula Mühleck mit. Gerade bei jungen Menschen gelte es die Chancen und Möglichkeiten einer dualen Ausbildung in der Heimat aufzuzeigen, um diese nachhaltig für den Standort zu gewinnen. „Es ist die Aufgabe aller Akteure, gemeinsam dafür Sorge zu tragen, dass wir im Main-Tauber-Kreis die bestmöglichen Arbeits- und Lebensbedingungen zur Verfügung stellen“, erklärt Ina Nolte, Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung.

Informationen zum Wirtschaftsstandort Main-Tauber-Kreis sowie zu der Vortragsreihe „Von Weltmarktführern und der Karriere daheim“ gibt es beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5708, E-Mail wirtschaftsfoerderung@main-tauber-kreis.de, und unter www.main-tauber-kreis.de/karriere-daheim. Interessierte können den Vortrag unter www.main-tauber-kreis.de/veröffentlichungen ansehen und herunterladen. Hier sind außerdem kurze Clips der Wirtschaftsförderung zu den Themen „Bezahlbares Wohnen“, „Familien Willkommen“ und „Interessante Jobs“ abrufbar.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen