Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


12.08.2022

Wirtschaftsministerium fördert Unternehmensberatungen

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg fördert die Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen aus Handwerk, Dienstleistung, Industrie und Handel. Dafür stellt das Ministerium den Betrag von rund 1,3 Millionen zur Verfügung. In diesem Jahr können damit 14.209 Beratungstage geleistet werden. Die Handwerkskammer Heilbronn-Franken erhält eine Förderung in Höhe von 38.561 Euro. Damit werden 854 Beratungstage gefördert. Darauf weist die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis hin.

Ein externes Beratungsangebot ist nach Aussage von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gerade für kleine und mittlere Unternehmen wichtiger denn je, angesichts des aktuell besonders herausfordernden Umfelds. Neben der Digitalisierung, der Defossilisierung (fossile Energieträger durch erneuerbare Alternativen ersetzen) und dem Fachkräftemangel kämen nun auch durch die massiven wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges weitere Belastungen für die Unternehmen hinzu. „Die branchenübergreifenden Beratungen leisten einen essenziellen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Betriebe“, erklärt das Wirtschaftsministerium. Denn die Beratungen könnten die Betriebe dabei unterstützen, die vielfältigen Herausforderungen zu meistern und sich für die Zukunft aufzustellen.

Die Beratungen werden von den baden-württembergischen Handwerkskammern, Landesinnungsverbänden des Handwerks und sonstigen Wirtschaftsverbänden geleistet. Grundlage des Förderprogramms ist das Gesetz zur Mittelstandsförderung, das sich an Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten richtet und diesen die Möglichkeit einer geförderten Kurzberatung bietet. Gegenstand der Beratungen sind wirtschaftliche, technische und organisatorische Themen der Unternehmensführung einschließlich der Anpassung an neue Wettbewerbsbedingungen. Zusätzlich werden auch Beratungen zum betrieblichen Umweltschutz, der Energieeinsparung oder der Erschließung von Auslandsmärkten gefördert.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen