Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


15.09.2022

Start in Ausbildung noch dieses Jahr möglich

Eine Ausbildung eröffnet jungen Menschen den Zugang zu einer sicheren und attraktiven Beschäftigung. Und nicht nur das: In der betrieblichen Praxis können sie oft konkreter etwas bewegen als in der Schule. Sie können neue Entwicklungen in einer zunehmend digitalen und nachhaltigen Wirtschaft mit vorantreiben oder zu einer sozialen Gesellschaft, in der Menschen auf Unterstützung angewiesen sind, beitragen. All das ist in einer Ausbildung möglich.

Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für die jungen Menschen in diesem Jahr weiter gut. Es gibt im Bezirk der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim momentan weit mehr freie Ausbildungsplätze als Ausbildungssuchende. Große wie kleine Unternehmen suchen weiter intensiv Bewerberinnen und Bewerber, um Fachkräfte für die Zukunft zu gewinnen. „Vom Augenoptiker über den Verfahrensmechaniker Kunststofftechnik bis zum Zweiradmechaniker gibt es nahezu in jedem Berufsfeld noch freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr,“ erklärt die Leiterin der Agentur für Arbeit, Elisabeth Giesen, und nennt dabei nur einige wenige Beispiele. Auch wenn das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, können junge Menschen noch eine Ausbildung aufnehmen.

Wer noch keinen Ausbildungsplatz hat, kann sich bei der Berufsberatung zu den Ausbildungsangeboten am Wohnort und im Umkreis umfassend informieren. Ein solcher Austausch geht von individuellen Wünschen und Begabungen aus und gibt oft wichtige Impulse für Bewerbungen. Einen Termin zur Berufsberatung in den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim gibt es unter der Telefonnummer 0791/9758-444.

Die Ausbildungsberufe entwickeln sich ständig fort: Im Handwerk, in der IT, in Hotellerie und Gastronomie und in medizinischen Berufen zum Beispiel stehen Veränderungen auch im Zeichen von Nachhaltigkeit und Digitalisierung. „Ich rate jungen Menschen zum individuellen Beratungsgespräch für die berufliche Orientierung. Unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater geben einen neutralen Ausblick auf die künftige Entwicklung der Berufe und Beschäftigungschancen“, so der Tipp von Elisabeth Giesen.

Die Internetseite www.arbeitsagentur.de/ausbildungklarmachen führt zum digitalen Selbsterkundungs-Tool „Check-U“, zur Ausbildungsplatzsuche und zur Terminvergabe für die Berufsberatung - persönlich vor Ort oder per Video.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen