Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


02.09.2022

Ideenwettbewerb für zeitgemäße Einkaufserlebniskonzepte gestartet

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg startet einen Ideenwettbewerb für zeitgemäße Einkaufserlebniskonzepte. Mit dem Wettbewerb unterstützt das Land stationäre Einzelhändler, um neue Einkaufserlebniskonzepte zu entwickeln. Die Ideen können ab sofort eingereicht werden. Hierauf weist die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis hin.

„Der Einzelhandel befindet sich, insbesondere durch das veränderte Konsumverhalten und die digitale Transformation, in einem tiefgreifenden Strukturwandel. Um langfristig wettbewerbsfähig zu sein, muss der stationäre Einzelhandel seine Vorteile gegenüber dem reinen Online-Handel ausbauen und stärken. Deshalb braucht es neue Ideen, Lösungen und Vorbilder, um das Kauferlebnis durch innovative Verkaufsflächen und Angebote zu steigern“, schreibt das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg.

Das Ministerium möchte mit dem Ideenwettbewerb einen gezielten Anreiz für die Einzelhändler setzen. Gesucht werden kreative, innovative und nachhaltig wirksame Konzepte für zeitgemäße Einkaufserlebnisse. Diese sollen entwickelt und mit Unterstützung des Landes auch im eigenen Ladengeschäft umgesetzt werden.

Insgesamt werden im Rahmen des Ideenwettbewerbs rund 25 Konzepte zur Stärkung des stationären Einkaufserlebnisses ausgewählt und wird deren Umsetzung finanziell gefördert. Für die Umsetzung des Ideenwettbewerbs und die beratende Begleitung der ausgewählten Einzelhändler hat das Land zwei Beratungsunternehmen mit großer Handelserfahrung als Dienstleister gewonnen, die CIMA Beratung + Management GmbH und die ibi research an der Universität Regensburg GmbH.

Der Ideenwettbewerb richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen des Einzelhandels und des Kfz-Handels mit Unternehmenssitz und Betriebsstätte in Baden-Württemberg. Unternehmen des Versand- und Internet-Einzelhandels sind nur dann förderberechtigt, wenn sie über mindestens ein stationäres Ladenlokal verfügen oder ein solches konkret einrichten wollen. Die von einer unabhängigen Jury ausgewählten Gewinner haben die Möglichkeit, ihre Ideen unmittelbar umzusetzen und erhalten hierfür vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 80 Prozent der förderfähigen Kosten.

Die Wettbewerbsteilnahme ist bis Freitag, 7. Oktober, möglich. Weitere Informationen sowie die Antragsunterlagen können über die Internetseite des Wettbewerbs unter www.ideenwettbewerb-einzelhandel.de abgerufen werden.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen