Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt


22.07.2022

Bass feiert 75. Firmenjubiläum

Am Sonntag, 24. Juli, feiert Bass sein 75-jähriges Firmenjubiläum und lädt zum Tag der offenen Tür nach Niederstetten ein. Am 1. Januar 1947 gründet der 35-jährige Kurt Bass eine „mechanische Werkstätte mit der Spezialität Gewindeschneidwerkzeuge“. Die folgenden 75 Jahre sind geprägt von Wachstum und Wandel.

In den 80er Jahren erfolgt der Einstieg in die Exportmärkte, zuerst im europäischen Ausland und anschließend in Asien. Neue Hallen werden am bestehenden Standort errichtet, zu Beginn des neuen Jahrtausends massiv in die Modernisierung der IT investiert, wie beispielsweise in ein neues Warenwirtschaftssystem und ein 3D-CAD zur computergestützten Konstruktion der Produkte.

Durch das schnelle Wachstum und die steigende Industrialisierung des Unternehmens kann am alten Standort bald nicht mehr erweitert werden. Innerhalb von nur neun Monaten Bauzeit wird im Gewerbegebiet Hohe Buche der Grundstein für Zukunft von Bass gelegt und bereits im Januar 2005 die Produktion aufgenommen. Der neue Firmensitz gewinnt mehrere Architekturpreise, unter anderem für vorbildliche Gewerbebauten und die beste ökologische Konzeption.

Die folgenden Jahre untermauern den Anspruch an Innovation, Qualität und Leistungsstärke. Bass wird nach den Anforderungen der deutschen Automobilindustrie auditiert und erfolgreich zertifiziert. Zudem wird ein ebenfalls zertifiziertes Umwelt- sowie ein Energiemanagementsystem eingeführt. 2017 gründet Bass zur besseren Betreuung des asiatischen Markts eine eigene Vertriebsniederlassung in Shanghai.

Unabhängig der vielen Aktivitäten stehen im täglichen Handeln die Mitarbeitenden im Mittelpunkt. Das umfangreiche Engagement wird mehrfach auszeichnet, darunter „Familienbewusstes Unternehmen“, „ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“, „Zukunftspreis Familienfreundlicher Betrieb“, „Top 1 Prozent der deutschen Arbeitgeber“, „Beste Arbeitgeber für Frauen“, „Beste Unternehmen für Familien“ und „Deutschlands beste Ausbilder“.

Im Dezember 2019 scheidet die Enkelin des Gründers aus dem Unternehmen aus. Bass wird Teil der OSG-Gruppe und gehört damit zum weltweit größten Hersteller von Schaftwerkzeugen. Mit dem Kauf anliegender Grundstücke in 2021 bekennt sich Bass zum Standort und sichert sich die Möglichkeit für eine Erweiterung des Firmensitzes.

Was sich in all den Jahren nicht verändert hat, ist die Liebe zum Detail, die Leidenschaft für Technik und der Anspruch an Qualität. Wie in den Anfangsjahren zeichnet Bass eine hohe Fertigungstiefe aus, vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt. Entwicklung, Fertigung und Vertrieb der Präzisionswerkzeuge erfolgen in Niederstetten. Inzwischen steht BASS weltweit für hochpräzise Produkte für die industrielle, effiziente Gewindeherstellung. Aus der mechanischen Werkstätte wurde ein innovatives Unternehmen mit modernstem Maschinenpark und hoch qualifizierten Mitarbeitenden. Letzteren gilt daher auch der Dank des Unternehmens für 75 Jahre Technik für Gewinde.

Zur Feier des Jubiläums veranstaltet Bass am Sonntag, 24. Juli, von 12 bis 17 Uhr einen Tag der offenen Tür am Firmensitz in Niederstetten.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen