Hilfsnavigation

Digital- und Printmedien
16.03.2017

Saison 2017 startet im Kloster Bronnbach

Das Kloster Bronnbach öffnet ab Samstag, 18. März, wieder täglich seine Türen für Besucher. Zum Saisonauftakt kommen Liebhaber von Design, Kunsthandwerk und Wein bei zwei Veranstaltungen am Wochenende von Samstag, 18., bis Sonntag, 19. März, voll auf ihre Kosten.

Erste Frühlingsboten im Abteigarten.

Beim Design- und Kunsthandwerkermarkt „Unikat sucht Liebhaber“ bieten rund vierzig professionelle Künstler ihre außergewöhnlichen und hochwertigen Waren im barocken Bernhardsaal an. Diese werden nach einem strengen Konzept ausgewählt, das auf absolute Qualität in zeitgemäßem Design setzt und keine Industrie- und Handelsware zulässt,. Neben Schmuck, Keramik in geschwungenen Formen, Papierarbeiten, extravaganten Textilien, ausgefallenen Hüten, Taschen und Gürtel, finden sich Kunstwerke, herrlich duftende Seifen und vieles mehr. Die Besucher treffen auf eine Mischung aus Handwerk, Design und Kunst, basierend auf der Innovationskraft und Kreativität der einzelnen Künstler.

„Unikat sucht Liebhaber“ ist an beiden Tagen von 11.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen an dem ersten Wochenende der Saison einen Sonderpreis von drei Euro für die Besichtigung der Klosteranlage sowie zusätzlich 2,50 Euro für den Besuch des Kunsthandwerkmarkts. Kinder, Schüler und Studenten zahlen nur den Eintritt in das Kloster; den Markt können sie kostenlos besuchen. Unter der Telefonnummer 0931 / 3592745 und im Internet unter www.unikat-sucht-liebhaber.de gibt es weitere Informationen. Organisiert wird die Veranstaltung von Astrid Hackenbeck.

Für die kulinarischen Liebhaber wird am Samstag, 18., und Sonntag, 19. März, der erste Thementag in der Vinothek des Jahres 2017 angeboten. Unter dem Motto „Spannende neue Rote entdecken“ haben die Besucher die Möglichkeit, regionale Rotweine wie Cabernet Dorsa, Regent und Acolon zu verkosten. Die Veranstaltungsreihe der Rubrik „Kulinarisches Bronnbach“ etablierte sich im vergangenen Jahr und begeisterte bereits zahlreiche Besucher. Die Weinproben, die zwischen 13 Uhr und 18 Uhr individuell für jeden Besucher möglich sind, unterscheiden sich monatlich nach Weinsorten und Anbaugebieten. Für einen Beitrag von zehn Euro pro Person probieren die Gäste ein spezifisches, thematisch ausgewähltes Weinangebot ohne vorherige Anmeldung. Die Vinothek im Kloster Bronnbach ist zu den Besichtigungszeiten des Klosters geöffnet. 20 Winzer präsentieren dort ihre Weine und Winzersekte aus dem Taubertal.

Die Besichtigung des Klosters Bronnbach ist ab Samstag, 18. März, wieder werktags von 10 Uhr bis 17.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11.30 Uhr bis 17.30 Uhr möglich. Weitere Informationen zu Eintrittspreisen, Führungszeiten und Veranstaltungen gibt es im Bronnbacher Kultourenheft, unter www.kloster-bronnbach.de sowie unter der Telefonnummer 09342 / 935 20 20 20 und können per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de angefordert werden.




Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Markus Moll
Büro des Landrats
Büroleiter, Pressereferent
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5612
Fax 09341/82-5690
E-Mail Kontaktformular
Raum: 323
Ins Adressbuch exportieren