Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt
09.02.2018

Landrat gratuliert zu Eröffnung des Familien-, Senioren- und Integrationsbüros in Freudenberg

In Freudenberg wurde am Dienstag, 6. Februar, das Familien-, Senioren- und Integrationsbüro (FSI) eröffnet. Landrat Reinhard Frank zeigte sich sehr erfreut über die Schaffung dieser Anlaufstelle für Bürger, Geflüchtete und Migranten aus Freudenberg und den Ortsteilen. Die drei Mitarbeiterinnen beraten bei Fragen zu Familie, Jugend, Senioren, Migration und Asyl. Die Einrichtung wird von der Stadt Freudenberg in Kooperation mit dem Caritasverband im Tauberkreis e.V. betrieben.

Landrat Frank bescheinigte der Stadt, an der „Spitze der Innovation“ im Main-Tauber-Kreis zu stehen und ein „Leuchtturm“ zu sein. Daher sei dies ein guter Tag für Freudenberg. Als erste Kommune habe Freudenberg die Förderinitiative des Landkreises aufgegriffen. Sie wurde durch den Kreistag beschlossen.

Aus der aktuellen Absenkung der Kreisumlage für das Jahr 2018 sind 0,2 Prozentpunkte als Anschubfinanzierung dafür reserviert, dass die Städte und Gemeinden Familienzentren einrichten können. Für die Stadt Freudenberg bedeutet dies einen Betrag an frei werdenden Mitteln von ca. 10.000 Euro. Insgesamt stehen den 18 Städten und Gemeinden aufgrund der Initiative des Landkreises mehr als 330.000 Euro für den Aufbau oder Weiterbetrieb von Familienzentren zur Verfügung. Ebenso lobte der Landrat das Engagement der Freudenberger in der Arbeit für Geflüchtete.

Das Familien-, Senioren- und Integrationsbüro befindet sich in der Freudenberger Hauptstraße 143, schräg gegenüber dem Rathaus. Montags und freitags ist es nach Vereinbarung geöffnet. Die regulären Öffnungszeiten sind dienstags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs und donnerstags jeweils von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr. Telefon: 09375/9289280, E-Mail: soziales@fsi-freudenberg.de.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen