Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt
15.06.2022

Fünf neue Kurzfilme: Kreis fördert positives Bild der Landwirtschaft

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat mehrere Kurzfilme veröffentlicht, die das positive Bild der Landwirtschaft fördern und die Wertschätzung für die wichtige Arbeit der Landwirtinnen und Landwirte zeigen sollen. „Die Filme bilden die Vielfalt der Landwirtschaft im Main-Tauber-Kreis und ihren Beitrag zur Gestaltung der Kulturlandschaft ab. Ebenso zeigen sie das Engagement und die Begeisterung der Bäuerinnen und Bauern für die Arbeit mit und in der Natur“, erklärt Landrat Christoph Schauder.

Wie der Landrat weiter ergänzt, ist die Landwirtschaft das Rückgrat des ländlich geprägten Main-Tauber-Kreises: „Gerade in Krisenzeiten wie der Corona-Pandemie oder dem unsäglichen russischen Angriffskrieg in der Ukraine rückt die sichere Versorgung mit Lebensmitteln wieder neu ins Bewusstsein der Bevölkerung.“

Für das Filmprojekt zeichnete das Kreis-Landwirtschaftsamt mit Amtsleiter Meinhard Stärkel in Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Produzenten Steffen Döhner verantwortlich. In jeweils eigenständigen Spots werden Ackerbau, Milchwirtschaft, Schweinezucht sowie Weinbau und Weintourismus anhand ausgewählter Betriebe beleuchtet. Ein fünfter Film bietet einen Querschnitt aus allen vier Einzelthemen. Aktuelle Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter sowie die nachfolgende Generation berichten aus ihrer Arbeit und darüber, was sie dabei motiviert. Sie thematisieren umweltschonende Produktion und Tierschutz genauso wie die zunehmende Digitalisierung der Arbeitsabläufe und die daraus resultierenden Veränderungen.

Landrat Schauder ließ sich die fertigen Filme jetzt von Amtsleiter Stärkel vorstellen und zeigte sich sehr angetan vom Ergebnis. „Ich freue mich sehr über die gelungenen Spots und hoffe, dass dieser Beitrag des Landkreises nachhaltig zu einem besseren Verständnis zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft beiträgt“. Er bedauere es sehr, dass sich viele Landwirtinnen und Landwirte in ihrem Tun von der Gesellschaft nicht richtig verstanden sehen.

Auch Amtsleiter Stärkel stellt fest, dass „gesellschaftlicher Respekt und die Wertschätzung für das Handeln auf dem Feld und im Stall oft fehlen, trotz der qualifizierten Ausbildung für diesen Beruf und oft jahrzehntelanger Erfahrung. Und das, obwohl der landwirtschaftliche Berufsstand stets für Innovationen aufgeschlossen ist und diese zügig in die Produktionsabläufe integriert.“ Meinhard Stärkel dankte allen Beteiligten für ihre spontane Bereitschaft, an dem Projekt mitzuwirken, und die dafür aufgebrachte Zeit, die zusätzlich zu den üblichen Betriebsabläufen aufgewendet werden musste.

Die Filme stehen auf dem Youtube-Kanal Landratsamt Main-Tauber-Kreis sowie unter www.main-tauber-kreis.de/landwirtschaftsamt zur Verfügung. Sie werden vom Landratsamt selbst bei verschiedensten Gelegenheiten zur fachlichen Information der Öffentlichkeit eingesetzt und stehen für diesen Zweck sowohl der interessierten Öffentlichkeit wie auch anderen Organisationen und Institutionen kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus wird die Kreisverwaltung die Filme auf ihrem Facebook- und ihrem Instagram-Kanal veröffentlichen.

Videos

Möchten Sie Inhalte von https://www.youtube.com/ laden? Hierdurch werden auch Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 14.06.2022

Landwirtschaft im Main-Tauber-Kreis

Dieser Film fasst Ausschnitte aus den einzelnen Beiträgen zum Ackerbau, zum Weinbau und Tourismus, zur Schweine- und zur Rinderhaltung zusammen.


Möchten Sie Inhalte von https://www.youtube.com/ laden? Hierdurch werden auch Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 14.06.2022

Weinbau und Touristik im Main-Tauber-Kreis

Conny und Elias Lehr berichten aus einem Weinbaubetrieb, der sich der Tradition verbunden fühlt, aber zugleich mit modernster Technik arbeitet und sich mit dem Weintourismus bei »Übernachtungen im Weinfass« ein zusätzliches Standbein geschaffen hat. »Wir haben so viele gute heimische Produkte. Diese sollten wir kaufen, damit schonen wir am meisten das Klima«, ist Elias Lehr überzeugt.


Möchten Sie Inhalte von https://www.youtube.com/ laden? Hierdurch werden auch Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 14.06.2022

Schweinezucht im Main-Tauber-Kreis

Martin Stodal macht deutlich, wie er den Tieren auf seinem Schweinehaltungsbetrieb durch den Einsatz von Beschäftigungsmöglichkeiten Abwechslung und wie er regional im geschlossenen Kreislauf produziert. Sein Credo: das Tierwohl muss man auf dem Teller schmecken. »Ich würde mir wünschen, dass der Verbraucher die regionalen Landwirte unterstützt«, sagt er.


Möchten Sie Inhalte von https://www.youtube.com/ laden? Hierdurch werden auch Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 14.06.2022

Milchwirtschaft im Main-Tauber-Kreis

Michael Beck und Jürgen Stolz von der Hof Aischland Milch GbR erläutern, wie sie ihr Futtermittel komplett in der Region erzeugen und im modernen Stall für das Wohlbefinden der Tiere sorgen. »Die Kuh ernährt sich wahrscheinlich regionaler als wir«, sagt Michael Beck. Das eingesetzte Melkkarussell erlaubt es, viele Tiere in kurzer Zeit zu melken. Zugleich bietet es täglich Kontakt zu jedem Tier.


Möchten Sie Inhalte von https://www.youtube.com/ laden? Hierdurch werden auch Daten an YouTube übertragen. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Datum: 14.06.2022

Ackerbau im Main-Tauber-Kreis

Für den Ackerbau demonstrieren Volker Steuer und seine Tochter Pia, wie auf dem Dürrhof durch den Einsatz modernster GPS-Technik Betriebsstoffe wie Dünger und Pflanzenschutzmittel nur so sparsam wie möglich eingesetzt werden. »Wir leben mit der Natur, wir leben von unseren Böden. Kein Landwirt hat Interesse daran, seinen Boden schlecht zu behandeln, denn er ist unser höchstes Gut«, formuliert Volker Steuer seine Devise.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen