Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Fachinformatiker/-in (Systemintegration)

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Fachinformatiker planen Netzwerke, richten diese ein, testen sie auf ihre Funktionsfähigkeit und erstellen dafür Bedienungsanweisungen.

Sie betreuen das Netzwerk und sorgen für dessen Sicherheit, beheben Störungen und helfen hausintern den Anwendern bei Fragen. Dies erfolgt beispielsweise im Rahmen von selbst organisierten Schulungen. Wenn Drucker nicht funktionieren, der Zugang zum Internet nicht möglich ist oder es sonstige Fragen zu Soft- und Hardware gibt, ist der Fachinformatiker der kompetente Ansprechpartner.

Dauer

Drei Jahre

Voraussetzungen

Mittlere Reife, Vorkenntnisse am Computer

Ausbildungsbeginn

1. September; die Stelle wird nicht jedes Jahr besetzt. Bewerbungsschluss ist der 30. September des Vorjahres.

Vergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).

Aufstiegschancen

Nach abgeschlossener Ausbildung kannst Du dich zum Softwareentwickler oder zum/zur Betriebswirt/-in für Informationsverarbeitung weiterbilden lassen. Mit Hochschulzugangsberechtigung ist auch ein Studium im Bereich Informatik möglich.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen