Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Aktuelles


14.06.2018

Gelungenes Benefizkonzert mit dem guten Ton der Polizei

Ein Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Baden-Württemberg brachte unlängst die Spendensumme von rund 4500 Euro für die Arbeit des Fördervereins Aktionskreis Sucht- und Gewaltprävention, Sicherheit und Gesundheitsförderung im Main-Tauber-Kreis e.V. (Förderverein AkS).

In der Wandelhalle Bad Mergentheim nahm das gut 30-köpfige Orchester von Profi-Musikern der Polizei am 5. Mai das Publikum mit auf eine musikalische Reise unter dem Motto „schwäbisch-badische Musik“. Dirigent war Professor Stefan R. Halder.

Neben eher klassischen Stücken wie der „Schwaben-Ouvertüre“ oder dem „Schwaben-Baden-Marsch“ wurden auch moderne Medleys dargeboten wie „A Tribute to Roger Cicero“ oder Songs wie „Lemon Tree“ der Band „Fools Garden“.

Das Publikum war bunt gemischt, die Wandelhalle sehr gut besucht, und auch die Schirmherren, Landrat Reinhard Frank und der Oberbürgermeister der Stadt Bad Mergentheim, Udo Glatthaar, zeigten sich von der Vielfalt und Qualität der Musik begeistert.

Dabei betonte Polizeipräsident Hans Becker auch: „Bei diesem Orchester handelt es sich natürlich um sehr gute ausgebildete Profi-Musiker. Es ist schön, dass der ‚gute Ton der Polizei Baden-Württemberg‘ auch hier in Bad Mergentheim so gut ankommt.“

Auch der Vorsitzende des Fördervereins AkS, Alois Gerig, MdB, schwärmte, als das Konzert seinen Ausklang fand: „Wir durften heute wunderbare Musik, einen unterhaltsamen Dirigenten und ein hochprofessionelles Orchester erleben. So macht es besonders Freude, sich für den guten Zweck einzusetzen.“

Der Dank der Veranstalter gilt außer den Besuchern auch den Unternehmen der Region, die durch finanzielle Spenden die Organisation des Konzerts ermöglichten und zudem den Erlös des Abends abrundeten.

„Nun wird es natürlich das Ziel des Fördervereins sein, die Summe auch weiterhin für den guten Zweck im Sinne der Prävention im Main-Tauber-Kreis einzusetzen. Dazu werden sich auch die Verantwortlichen des Aktionskreises Sucht- und Gewaltprävention, Sicherheit und Gesundheitsförderung (AkS) engagieren, um möglichst viele Kinder und Jugendliche im Kreis mit ihren Präventionsangeboten zu den Themen Alkohol, Cannabis oder auch Mobbing und Gewalt zu erreichen“, erläuterten Kreissozialdezernentin Elisabeth Krug und der Bürgermeister von Assamstadt, Joachim Döffinger. Beide gehören dem Vorstand des Fördervereins an.

 

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen