Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Kontaktnachverfolgung mit der luca-App

Das Land Baden-Württemberg hat die Lizenz für die Nutzung des luca-Systems erworben. Auch das Gesundheitsamt im Main-Tauber-Kreis nimmt nun Kontaktlisten über luca entgegen. Die nachfolgenden Informationen behandeln die Funktionalitäten rund um die Kontaktnachverfolgung mit luca. Der Inhalt wird fortlaufend aktualisiert.

luca - Grundlagen

Was ist luca?

luca soll dabei helfen, im Fall einer Corona-Infektion die Kontakte der betroffenen Person nachzuverfolgen. Mit luca kann die Anwesenheit in einer Location elektronisch dokumentiert werden. Gäste, die mit luca einchecken, hinterlassen verschlüsselt ihre Kontaktdaten.

Wie funktioniert die Kontaktnachverfolgung über luca?

Hat eine Corona-infizierte Person luca genutzt, gibt diese die Historie der besuchten Locations dem Gesundheitsamt frei. Sofern ein Aufenthaltszeitraum für die Kontaktnachverfolgung relevant ist, fragt das Gesundheitsamt vom Betreiber der Location eine Liste der Personen an, die sich zeitgleich mit der infizierten Person in der Location aufgehalten haben. Diese Liste ist für Betreiberinnen und Betreiber nicht einsehbar, sondern kann erst vom Gesundheitsamt entschlüsselt werden.

Was ist eine Location?

Unter dem Sammelbegriff der Location sind Geschäfte, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe, aber auch Veranstaltungen zusammengefasst. Kurz gesagt ist darunter jeder Standort zu verstehen, an dem luca für die Dokumentation der Besucherinnen und Besucher genutzt wird.

Was ist der Unterschied zur Corona-Warn-App?

Bei einem Check-in mit der Corona-Warn-App wird Ihre Anwesenheit elektronisch erfasst, im Unterschied zur luca-App hinterlassen Sie hierbei jedoch keine Kontaktdaten. Somit können mit der Corona-Warn-App keine Daten an das Gesundheitsamt übertragen werden. Im Infektionsfall erhalten die Nutzerinnen und Nutzer lediglich anonyme Warnungen über die Corona-Warn-App. Bisher konnten Betriebe und Veranstaltungen, die zur Kontaktdatenerfassung verpflichtet sind, ihrer Dokumentationspflicht mit der Corona-Warn-App nicht nachkommen.

Mit der Änderung der Corona-Verordnung zum 15. Oktober 2021 wird die Dokumentationspflicht nun auch mit der Corona-Warn-App erfüllt. Somit können beide Apps, Corona-Warn-App und luca-App, zur digitalen Kontaktdatenerfassung verwendet werden.

Warum ist der Check-out in den Locations so wichtig?

Bei der Kontaktnachverfolgung achtet das Gesundheitsamt unter anderem auf die Dauer des gemeinsamen Aufenthalts mit einer Corona-infizierten Person in einer Location. Damit beim Gesundheitsamt im Infektionsfall auch nutzbare Kontaktlisten ankommen, ist es wichtig, dass die Anwesenheitszeiten möglichst genau erfasst werden. Ansonsten ist für das Gesundheitsamt nicht nachvollziehbar, ob und wie lange sich Personen zeitgleich in einer Location aufgehalten haben. Wird ein Gast beispielsweise nicht ausgecheckt und erweist sich kurze Zeit später als Corona-positiv, würden auch Personen als potenzielle Kontaktpersonen aufgelistet und an das Gesundheitsamt übermittelt werden, welche die Location erst betreten haben, nachdem die infizierte Person bereits gegangen war.

luca - für Bürgerinnen und Bürger

Allgemein

Wie kann ich luca nutzen?

luca kann mit der luca-App, der Web-App oder mit einem luca-Schlüsselanhänger genutzt werden. Dafür müssen Sie einmalig Ihre Kontaktdaten eingeben und sich mit einer Telefonnummer verifizieren. Bei jedem Besuch in einer luca-Location können Sie sich einchecken, wodurch Ihre Anwesenheit elektronisch dokumentiert wird und Ihre Kontaktdaten verschlüsselt hinterlassen werden. Daneben besteht auch die Möglichkeit, sich über das digitale Kontaktformular in einer Location einzuchecken. Dieses Kontaktformular muss bei jedem Check-in ausgefüllt werden. Bitte beachten Sie, dass möglicherweise nicht alle Arten des Check-ins in einer Location angeboten werden.

Wer kann meine Daten sehen?

Ihre Daten können nur von einem Gesundheitsamt entschlüsselt und eingesehen werden. Das geschieht jedoch nur im Rahmen einer konkreten Kontaktnachverfolgung und beschränkt sich auf die Check-ins, die mit einem Infektionsfall im Zusammenhang stehen. Die Betreiberinnen und Betreiber einer von Ihnen besuchten Location können zu keinem Zeitpunkt auf Ihre Daten zugreifen, da für sie nur anonymisierte Gästelisten verfügbar sind. Wird ein privates Treffen mit luca dokumentiert, steht Ihr Name in der Historie der übrigen Anwesenden.

Ist die Nutzung von luca für mich als Gast verpflichtend?

Nein, luca ist für Sie als Gast nicht verpflichtend. Die Nutzung erfolgt auf freiwilliger Basis. 

Kann luca auch von Kindern und Jugendlichen genutzt werden?

Ja, Kinder und Jugendliche können luca ebenfalls verwenden. Wenn sie ein Smartphone besitzen und die App nutzen möchten, ist es wichtig, dass die Erziehungsberechtigten der Nutzung von luca zustimmen. Daneben besteht auch die Möglichkeit, einen Schlüsselanhänger zu verwenden oder den Check-in per Kontaktformular durchzuführen. 

Kinder bis 14 Jahre können auch in der luca-App einer anderen Person, beispielsweise dem Erziehungsberechtigten, hinzugefügt werden, wodurch die Kinder ebenfalls eingecheckt werden können. Diese Informationen können jedoch nicht an das Gesundheitsamt übertragen werden, sondern dienen lediglich als Erinnerungsstütze.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen von Bürgerinnen und Bürgern kann der Hersteller von luca per E-Mail an hello@luca-app.de kontaktiert werden.

luca-App (installiert)

Wie funktioniert die luca-App?

Nach der Registrierung in der App können Sie luca nutzen. Für einen Check-in in einer Location haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können den QR-Code der Location mit Ihrem Smartphone scannen oder Sie lassen in der Location den persönlichen QR-Code auf Ihrem Smartphone abscannen. In beiden Fällen ist es wichtig, dass Ihr Smartphone über eine Internetverbindung verfügt. Den Check-out können Sie nach dem Verlassen der Location über Ihr Smartphone erfassen.

Wer kann die luca-App downloaden?

Die App kann kostenfrei über den App Store oder über Google Play heruntergeladen werden. Bei Smartphones, die über keinen der beiden Stores verfügen, kann alternativ die Web-App verwendet werden.

Was hat es mit dem persönlichen QR-Code in der App auf sich?

Für den Check-in in einer Location können die Betreiberinnen und Betreiber Ihren persönlichen QR-Code auf dem Smartphone abscannen, wodurch Ihre Kontaktdaten übermittelt werden. Der QR-Code kann nicht ausgedruckt und auch nicht mit anderen Personen geteilt werden. Der QR-Code ändert sich minütlich.

Können andere Personen meinen QR-Code mitbenutzen?

Nein, das ist nicht möglich. Dem QR-Code auf Ihrem Smartphone sind Ihre Kontaktdaten zugeordnet. Daneben ändert sich der QR-Code minütlich und funktioniert nur in der aktuellsten Version.

Was ist meine Historie?

In der sogenannten Historie werden Ihre Check-ins - also Ihre Aufenthalte - der letzten 14 Tage gespeichert und Sie können diese einsehen. Haben Sie ein privates Treffen mit luca dokumentiert, werden in der Historie die Namen der anwesenden Personen aufgeführt. Im Infektionsfall können Sie Ihre Historie dem Gesundheitsamt freigeben, sodass die Informationen aus luca für die Kontaktnachverfolgung genutzt werden können. Private Treffen können nicht an das Gesundheitsamt übermittelt werden. Hier dient luca vielmehr als Gedankenstütze. Ihre Historie wird nach 14 Tagen auf Ihrem Smartphone gelöscht.

Wie gebe ich dem Gesundheitsamt meine Historie frei?

In der App finden Sie den Button "Historie freigeben". Nachdem Sie auf diesen Button geklickt haben, geben Sie den Zeitraum ein, der an das Gesundheitsamt übermittelt werden soll. Das Gesundheitsamt teilt Ihnen diesen Zeitraum mit. Anschließend müssen Sie die Freigabe Ihrer Daten nochmals mit der Auswahl "TAN generieren" bestätigen. Die angezeigte TAN (12-stellige Ziffernfolge) geben Sie abschließend an das Gesundheitsamt durch. Beachten Sie, dass die TAN nur für kurze Zeit gültig ist. Führen Sie die Aktion daher erst auf Nachfrage des Gesundheitsamtes durch.

Sobald Sie eine TAN generiert haben, wird in Ihrer Historie vermerkt, dass Daten freigegeben wurden. Erst wenn Ihre Check-ins unter "Datenanfragen" aufgeführt werden, hat das Gesundheitsamt diese auch abgerufen.

Kann ich luca auch für private Treffen nutzen?

Ja, luca kann für private Treffen genutzt werden. Es können jedoch nur die Personen erfasst werden, die luca auf ihrem Smartphone nutzen. Um ein privates Treffen zu erstellen, können Sie in der luca-App einen QR-Code generieren. Dieser muss von den anwesenden Personen gescannt werden. Beachten Sie aber, dass luca bei privaten Treffen nur als Gedankenstütze dient und die Daten bei Freigabe der Historie nicht an das Gesundheitsamt übermittelt werden. Die privaten Kontakte müssen weiterhin manuell an das Gesundheitsamt gemeldet werden.

Welche Meldungen erhalte ich über die App?

Die App informiert Sie, wenn Ihre Daten an ein Gesundheitsamt übertragen wurden. Das ist entweder der Fall, wenn Sie Ihre Historie mit dem Gesundheitsamt geteilt haben oder wenn Ihre Daten angefragt wurden, da Sie sich gleichzeitig mit einer infizierten Person in einer Location aufgehalten haben. Sie können erkennen, welches Gesundheitsamt die Daten erhalten hat und welche Ihrer Check-ins übermittelt wurden. Zudem erhalten Sie eine Information, wenn Sie in einer Location eingecheckt waren und mehrere Gesundheitsämter Daten aus dieser Location angefragt haben.

Daneben kann das Gesundheitsamt aktiv Risikohinweise über luca auslösen, wodurch Sie über ein mögliches Infektionsrisiko informiert werden. Das Auslösen solcher Hinweise erfolgt nach einer Risikobewertung des Gesundheitsamtes. Allerdings wird diese Funktionalität derzeit nicht vom Gesundheitsamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis genutzt.

Was muss ich tun, wenn meine Daten vom Gesundheitsamt abgefragt wurden?

Ihre Daten wurden an das Gesundheitsamt übertragen, da Sie sich gleichzeitig mit einer Person in einer Location aufgehalten haben, die dann positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das muss aber nicht bedeuten, dass Sie tatsächlich als enge Kontaktperson eingestuft werden. Sollte Ihr Kontakt relevant sein, meldet sich das Gesundheitsamt bei Ihnen. Bitte sehen Sie von Nachfragen beim Gesundheitsamt ab, Sie müssen nichts veranlassen. Trotz allem gilt natürlich: Verhalten Sie sich weiterhin verantwortungsvoll und halten Sie die Abstands- und Hygieneregeln ein.

Web-App (browserbasiert)

Hinweis: Die oben aufgeführten Informationen zur luca-App sind ebenso bei der Verwendung der Web-App zutreffend.

Für wen eignet sich die Web-App?

Die Web-App eignet sich für Besitzerinnen und Besitzer eines Smartphones, die die luca-App nicht downloaden können oder das nicht möchten.

Wie nutze ich die Web-App?

Besuchen Sie die Webseite app.luca-app.de/webapp und nehmen Sie die Registrierung vor. Bei jedem erneuten Aufruf der Webseite wird Ihr Gerät erkannt. Beim Check-in mit der Web-App empfiehlt es sich, dass Sie Ihren persönlichen QR-Code auf dem Smartphone vom Betreiber der Location abscannen lassen. Bei unseren Testungen hat der Scan des QR-Codes einer Location nur eingeschränkt funktioniert. Den Check-out können Sie über die Web-App erfassen.

Schlüsselanhänger

Was ist ein luca-Schlüsselanhänger?

Mit einem luca-Schlüsselanhänger können Ihre Anwesenheitszeiten elektronisch via luca dokumentiert werden. Der Schlüsselanhänger ist somit eine Alternative, wenn Sie luca nutzen möchten, jedoch kein Smartphone besitzen oder Ihr Smartphone dafür nicht verwenden möchten.

Wie funktioniert der luca-Schlüsselanhänger?

Vor der erstmaligen Verwendung eines luca-Schlüsselanhängers ist es wichtig, dass Sie den Schlüsselanhänger registrieren. Durch die Registrierung werden Ihre Kontaktdaten mit dem Schlüsselanhänger verknüpft. Immer wenn Sie in einer Location einchecken, wird der QR-Code des Schlüsselanhängers gescannt, wodurch Sie Ihre Kontaktinformationen verschlüsselt hinterlassen. Mit einem Schlüsselanhänger kann aber nur die Ankunftszeit in einem Betrieb oder bei einer Veranstaltung erfasst werden. Den Check-out beim Verlassen einer Location können nur die Betreiberinnen und Betreiber für die entsprechende Person vornehmen.

Wo erhalte ich luca-Schlüsselanhänger im Main-Tauber-Kreis?

Das Landratsamt hat eine Vielzahl von Schlüsselanhänger bereitliegen, die kostenfrei an die Bürgerinnen und Bürger ausgegeben werden. Wegen des Fehlers, dass teilweise auch nicht-registrierte Schlüsselanhänger in den Locations eingecheckt werden können, wodurch ein Gast tatsächlich keine Kontaktdaten hinterlässt, erfolgt die Ausgabe der Schlüsselanhänger ausschließlich durch das Landratsamt und nur auf ausdrückliche Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger.

Wir senden Ihnen die Schlüsselanhänger gerne per Post zu. Schreiben Sie uns dazu bitte eine E-Mail über das Kontaktformular. Die Schlüsselanhänger werden jedoch auch ohne Anmeldung am Haupteingang Haus 1, Gartenstraße 1 in Tauberbischofsheim, ausgegeben.

Wie registriere ich den luca-Schlüsselanhänger?

Bitte beachten Sie bei der Registrierung eines Schlüsselanhängers das von uns ausgegebene Merkblatt.

Für die Registrierung benötigen Sie die Seriennummer Ihres Schlüsselanhängers, ein Gerät mit Internetverbindung sowie ein Festnetz- oder Mobiltelefon in greifbarer Nähe. Besuchen Sie anschließend die Registrierungs-Webseite unter app.luca-app.de/registerBadge/ und befolgen Sie die einzelnen Schritte. Kennzeichnen Sie anschließend Ihren Schlüsselanhänger, sodass Sie diesen immer wieder erkennen können. Das empfiehlt sich insbesondere, wenn mehrere Angehörige eines Haushalts einen Schlüsselanhänger besitzen. Schreiben Sie sich ebenso die Seriennummer Ihres Schlüsselanhänges auf, damit dieser bei Verlust gesperrt werden kann. 

Teilweise können auch nicht-registrierte Schlüsselanhänger für den Check-in in den Locations verwendet werden, wodurch tatsächlich keine Kontaktdaten hinterlassen werden. Daher möchten wir Sie nochmals ausdrücklich auf die Registrierung der Schlüsselanhänger hinweisen.

Kann ich nachträglich meine Kontaktdaten ändern?

Nein, Ihre Kontaktdaten können nach der Registrierung nicht mehr geändert werden. Bitte prüfen Sie Ihre Daten daher sorgfältig.

Wie gebe ich meine Historie mit dem luca-Schlüsselanhänger frei?

Ihr Schlüsselanhänger verfügt über eine Seriennummer (12-stellige Ziffernfolge). Im Infektionsfall teilen Sie diese Seriennummer dem Gesundheitsamt mit, wodurch Ihre Aufenthalte der letzten 14 Tage für das Gesundheitsamt freigegeben werden.

Was kann ich tun, wenn ich meinen Schlüsselanhänger verloren habe?

Falls Sie Ihren Schlüsselanhänger verloren haben, lassen Sie diesen bitte sperren. Senden Sie dazu eine E-Mail mit dem Betreff „Schlüsselanhänger sperren lassen“ an hello@luca-app.de.

Kontaktformular

Was ist das digitale Kontaktformular?

Mit dem digitalen Kontaktformular können Kunden über luca eingecheckt werden, auch wenn luca nicht über ein Smartphone oder einen Schlüsselanhänger genutzt wird. Bei jedem Check-in einer Location muss das Kontaktformular ausgefüllt werden.

Wie funktioniert das digitale Kontaktformular?

Beim Betreten einer Location werden die Kontaktdaten manuell in ein digitales Kontaktformular eingetragen. Nach der Eingabe der Kontaktdaten werden diese verschlüsselt. Das Anwesenheitsende, also das Verlassen der Location, können nur die Betreiberinnen und Betreiber erfassen.

Kann ich meine Daten freigeben, wenn ich mit dem Kontaktformular eingecheckt wurde?

Nein, das ist nicht möglich. Personen, die über das Kontakformular eingecheckt wurden, können aber als potenzielle Kontaktperson zu einem Infektionsfall vom Gesundheitsamt kontaktiert werden.

luca - für Betriebe und Veranstaltungen

Allgemein

Erfülle ich mit luca meine Dokumentationspflicht gemäß Corona-Verordnung (CoronaVO)?

Ja, mit dem Check-in über luca wird Ihre Dokumentationspflicht gemäß Corona-Verordnung erfüllt. Eine digitale und verschlüsselte Kontaktdatenerhebung, wie sie luca bietet, wird in der Verordnung ausdrücklich zugelassen. Die Kontaktdaten der Gäste, die nicht mit luca einchecken möchten, müssen jedoch weiterhin auf die bisherige Weise erfasst werden.

Ist die Nutzung von luca für Betriebe und Veranstaltungen verpflichtend?

Nein, die Nutzung von luca ist freiwillig. Besteht für Ihren Betrieb oder Ihre Veranstaltung eine Dokumentationspflicht, ist es wichtig, dass Sie dieser nachkommen. luca bietet Ihnen lediglich die Möglichkeit, Ihre Gäste elektronisch zu erfassen.

Einführung in meinem Betrieb / für meine Veranstaltung

Wie registriere ich meinen Betrieb / meine Veranstaltung in luca?

Besuchen Sie die Webseite von luca Locations unter app.luca-app.de und nehmen Sie die Registrierung vor. Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben, ist es wichtig, dass Sie den Sicherheitsschlüssel herunterladen und speichern. Anschließend können Sie verschiedene Standorte und Bereiche anlegen, diese einrichten sowie die QR-Codes erstellen. Verwenden Sie luca Locations am besten mit dem Browser Google Chrome in der neuesten Version.

Was ist der Sicherheitsschlüssel und wozu dient er?

Der Sicherheitsschlüssel verifiziert Sie als Betreiberin oder Betreiber. Der Schlüssel ist insbesondere für die Datenfreigabe an das Gesundheitsamt erforderlich. Der Sicherheitsschlüssel sollte gut aufbewahrt und zusätzlich auf einem externen Speichermedium, wie beispielsweise einem USB-Stick, gesichert werden.

Kann ich meinen Sicherheitsschlüssel erneut anfordern, falls ich diesen nicht mehr finde?

Durchsuchen Sie nochmals Ihren Computer nach dem Dateiformat ".luca". Ihr Sicherheitsschlüssel kann nicht nochmals angefordert oder von luca wiederhergestellt werden. Falls Sie Ihren Sicherheitsschlüssel nicht auffinden können, müssen Sie Ihren Betrieb erneut in luca registrieren.

Warum muss ich mich bei luca neu registrieren, wenn ich meinen Sicherheitsschlüssel nicht mehr finde?

Ohne den Sicherheitsschlüssel können Sie keine Daten an das Gesundheitsamt freigeben, wodurch eine Kontaktnachverfolgung in Ihrem Betrieb nicht mehr möglich ist. Darüber hinaus stehen Ihnen wichtige Funktionalitäten, wie das Auschecken einzelner Tische, nicht mehr zur Verfügung.

Welche Kosten kommen durch luca auf mich zu?

Die Nutzung von luca ist für Sie als Betrieb oder Veranstalter kostenfrei. Für den manuellen Check-in eines Smartphones oder eines Schlüsselanhängers benötigen Sie aber eine entsprechende Hardwareausstattung, wie beispielsweise einen QR-Code-Scanner oder ein Tablet, um die QR-Codes abscannen zu können. Beachten Sie dabei, dass nicht jeder Barcode-Scanner auch QR-Codes verarbeiten kann.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen rund um luca Locations steht Ihnen der Hersteller per E-Mail an locations@luca-app.de und telefonisch unter 030 340 60 80 90 zur Verfügung.

Einrichtung meiner Location

Wie viele Bereiche sollte ich in meiner Location einrichten?

Achten Sie bei der Einteilung Ihres Betriebes oder Ihrer Veranstaltung darauf, dass nutzbare Kontaktlisten für das Gesundheitsamt resultieren. Dabei sollten Sie die Definition enger Kontaktpersonen des Robert Koch-Instituts (RKI) berücksichtigen und bedenken, inwiefern sich Personen bei Ihnen begegnen und enge Kontakte zustande kommen können.

Ein Ansteckungsrisiko besteht insbesondere bei Vorliegen einer oder mehrerer der „Drei-G“: Geschlossene Räume, Gruppen und Gedränge, Gespräche. 

Wozu dient die Funktion "Bereich in Tische unterteilen"?

Mit dieser Funktion kann ein Bereich Ihrer Location nochmals nach Tischen unterteilt werden. Dies bietet sich insbesondere in einem Restaurant an. Als Tische können aber auch einzelne Friseurstühle, Behandlungsplätze, Sitzgruppen etc. verstanden werden. Der Bereich als Ganzes sowie jeder Tisch verfügen über einen eigenständigen QR-Code und stellen somit einen separaten Check-in dar. Im Infektionsfall werden alle Personen dem Gesundheitsamt übermittelt, die im gleichen Bereich - also unabhängig vom Tisch - eingecheckt waren. Anhand der Tischinformation kann sich das Gesundheitsamt ein Bild von der Kontaktsituation machen.

Was ist speziell für die Gastronomie zu beachten? 

In einem Gastronomiebetrieb ist wichtig, dass jeweils ein Raum als ein Bereich angelegt und dieser nochmals in Tische unterteilt wird. Der Check-in der Gäste sollte immer in Verbindung mit einem Tisch erfolgen.

Hält sich in einem Raum eine geschlossene Gesellschaft auf, ist für das Gesundheitsamt die gesamte Gästeliste relevant. In diesen Fällen bietet es sich an, einen QR-Code für den gesamten Bereich zu erstellen und den Check-in somit für den gesamten Bereich zu ermöglichen. 

Was ist die Funktion "Automatischer Check-out"? 

Dahinter verbirgt sich die Technologie des sogenannten Geofencing. Grundlage für den automatischen Check-out bilden die in luca Locations hinterlegte Adresse Ihrer Location sowie der von Ihnen festgelegte Radius um Ihre Location herum. Ist ein Gast mit einem Smartphone eingecheckt und hat die Standortdienste (GPS) aktiviert, erfolgt ein automatischer Check-out sobald der Radius verlassen wird. Da der Hersteller von luca noch an dieser Funktionalität arbeitet, empfehlen wir, den automatischen Check-out für Ihren Betrieb oder Ihre Veranstaltung nicht zu aktivieren. 

Wo bringe ich den QR-Code am besten an? 

Achten Sie bei der Anbringung der QR-Codes darauf, dass diese nur für Personen zugänglich sind, die tatsächlich Ihren Betrieb oder Ihre Veranstaltung besuchen.

Ein- und Auschecken meiner Gäste

Müssen meine Gäste mit luca einchecken?

Nein, die Nutzung von luca ist freiwillig. Falls Sie aber der Dokumentationspflicht nach der Corona-Verordnung unterliegen, müssen sich Ihre Gäste auf die herkömmliche Weise, beispielsweise über ein Papierformular, eintragen. Falls ein Gast luca nicht nutzen möchte, dürfen die Kontaktdaten vom Papier auch nicht in das digitale Kontaktformular übertragen werden.

Welche Möglichkeiten haben meine Gäste für den Check-in?

  • luca-App/Web-App

Die einfachste Variante ist, wenn Sie für Ihre Bereiche bzw. Tische einen QR-Code erstellen und Ihre Gäste diesen mit dem Smartphone scannen, um sich einzuchecken. Verfügen Sie über die entsprechende Hardwareausstattung können auch Sie den QR-Code auf dem Smartphone Ihres Gastes abscannen. Für den Check-in mit der Web-App empfehlen wir, den QR-Code auf dem Smartphone des Gastes abzuscannnen, da der selbstständige Check-in mit der Web-App nicht bei allen Betriebssystemen funktioniert.

  • Schlüsselanhänger

Der Check-in mit einem Schlüsselanhänger ist insbesondere für Gäste ohne Smartphone gedacht. Auf dem Schlüsselanhänger ist ein QR-Code, der von Ihnen abzuscannen ist. Daher können Sie den Check-in mit Schlüsselanhänger nur anbieten, wenn Sie die entsprechende Ausstattung besitzen. Bürgerinnen und Bürger können einen luca-Schlüsselanhänger kostenfrei über das Landratsamt erhalten.
Wegen eines technischen Fehlers können auch nicht registrierte Schlüsselanhänger verwendet werden. Für Sie als Betreiberin oder Betreiber ist hierbei nicht ersichtlich, dass der Gast tatsächlich keine Kontaktdaten hinterlässt. Daher weist das Landratsamt bei der Ausgabe der Schlüsselanhänger ausdrücklich darauf hin, dass eine Registrierung vor der ersten Nutzung unbedingt erforderlich ist.

  • Kontaktformular

Als weitere Variante kann ein Gast auch in luca Locations über ein digitales Kontaktformular eingecheckt werden.

Bitte beachten Sie, dass sich Ihre Gäste bei einem Check-in mit Schlüsselanhänger oder per Kontaktformular nicht selbst auschecken können. Achten Sie bitte darauf, dass Sie den Check-out über luca Locations erfassen.

Wie kann ich Gäste mit Schlüsselanhänger oder per digitalem Kontaktformular einchecken?

Dazu steht Ihnen in Ihrem luca Locations-Account eine entsprechende Funktion zur Verfügung. Wählen Sie zuerst den Bereich aus, in welchem der Gast eingecheckt werden soll und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "Manueller Check-in starten". Wählen Sie jetzt aus, welche Art des manuellen Check-ins Sie durchführen möchten. Nun werden Sie auf eine neue Webseite weitergeleitet und können den Check-in vornehmen. Beachten Sie, dass Sie für den Check-in eines Schlüsselanhängers einen QR-Code-Scanner oder ein mobiles Endgerät mit Kamera benötigen.

Sie können den Link für den Check-in auch separat speichern und ohne Anmeldung auf luca Locations verwenden. Wichtig ist, dass Sie - falls vorhanden - die verschiedenen Bereiche Ihrer Locations beachten, denn jeder Bereich verfügt über einen eigenen Link.

Wie kann ich Gäste, die per Schlüsselanhänger oder Kontaktformular eingecheckt sind, wieder auschecken?

Gäste mit Schlüsselanhänger oder Kontaktformular können sich nicht selbst auschecken. Daher ist es unerlässlich, dass Sie bzw. Ihre Mitarbeitenden den Check-out unverzüglich vornehmen, sobald ein Gast Ihre Location verlassen hat. Öffnen Sie dazu entweder die Gästeliste oder die Tischbesetzung und checken Sie einzelne Gäste oder einen gesamten Tisch aus.

Was muss ich beachten, wenn Gäste meinen Betrieb / meine Veranstaltung verlassen?

Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Gäste nach dem Verlassen Ihres Betriebes oder Ihrer Veranstaltung auch in luca ausgecheckt sind. Dazu können Sie in luca Locations Ihre Gästeliste und Tischbesetzung einsehen. Stellen Sie bei Verwendung der Tischfunktion sicher, dass der Tisch in luca unbesetzt ist, bevor neue Gäste an diesem Tisch einchecken.

Datenfreigabe an das Gesundheitsamt

Wann werden Daten durch das Gesundheitsamt angefragt?

Das Gesundheitsamt stellt eine Datenanfrage, wenn sich eine infizierte Person bei Ihnen aufgehalten hat und der Aufenthaltszeitraum für die Kontaktnachverfolgung relevant ist. Über das luca-System wird dann eine Liste der Personen angefragt, die sich zeitgleich mit der infizierten Person bei Ihnen aufgehalten haben.

Wie oft sollte ich meinen luca-Account auf eine Anfrage des Gesundheitsamtes prüfen?

Fragt das Gesundheitsamt Daten an, sendet das luca-System eine E-Mail an die in luca Locations hinterlegte E-Mail-Adresse. Grundsätzlich sollten Sie als Betrieb die Daten schnellstmöglich freigeben, damit sich das Gesundheitsamt mit den potenziellen Kontaktpersonen in Verbindung setzen kann. Wir empfehlen, das Mail-Postfach mindestens einmal täglich auf Datenanfragen zu prüfen.

Wie beantworte ich eine Datenanfrage des Gesundheitsamtes für meinen Betrieb?

Die Datenanfrage und -freigabe wird durch das luca-System gesteuert. In luca Locations werden Sie mit wenigen Klicks durch die Datenfreigabe geführt. Beachten Sie, dass Sie dabei auf Ihren Sicherheitsschlüssel zugreifen müssen. Geht bei Ihnen eine Datenanfrage über luca ein, überprüfen Sie bitte auch, ob für den betreffenden Zeitraum weitere Gäste bei Ihnen waren, die nicht über luca eingecheckt haben. Ist das der Fall, dann wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt.

Kann ich sehen, welche Daten durch das Gesundheitsamt angefragt werden?

Im Rahmen der Datenfreigabe ist für Sie ersichtlich, an welches Gesundheitsamt die Daten übertragen werden und Sie erkennen den angefragten Bereich in Ihrer Location, Datum und Zeitraum sowie die Anzahl der Check-ins in diesem Zeitraum.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen