Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Waldpädagogik und Umweltbildung - Angebot nutzen

Allgemeine Informationen Main-Tauber-Kreis

Waldpädagogik als Teil der Umwelterziehung soll Kindern und Erwachsenen die Bedeutung des Waldes als Lebensraum, Produktionsstätte und natürliche Lebensgrundlage nahebringen. Durch spielerisch vermittelte Informationen wird das Interesse an Wald und Natur geweckt. Mit dem Kennenlernen wächst auch die Neugier und schließlich die Erkenntnis, dass der Wald viele lebensnotwendige Funktionen erfüllt. Je nach Interesse, Jahreszeit und/oder zu behandelndem Lehrstoff kann dann in einem Vorgespräch ein Programm speziell nach den Bedürfnissen der Zielgruppe zusammengestellt werden.

Waldpädagogik im Vorschulalter: Bereits mit Kindern im Vorschulalter können viele waldpädagogische Aktivitäten durchgeführt werden. Ziel der Aktivitäten ist in diesem Alter der Aufbau einer persönlichen Beziehung zur Natur. Viele spielerische und kreative Elemente werden eingebaut, und ganz nebenbei wird auch noch etwas über den Wald, seine Bewohner, Pflanzen und Tiere erklärt.

Waldpädagogik in der Schule: Über Erlebnis- und handlungsorientierte Aktivitäten können den Kindern Kenntnisse über den Lebensraum Wald und seine Produkte vermittelt werden. Vernetztes Denken und ein bewusster Umgang mit der Natur werden gestärkt und soziales Lernen in der Gruppe wird ermöglicht. Unter Berücksichtigung der Schulart und des Alters wird das Programm in enger Abstimmung zwischen den Mitarbeiter-/innen des Forstamtes und den Lehrkräften zusammengestellt. Das Forstamt möchte dabei auf die Bildungsplaninhalte und den aktuellen Wissensstand der Klasse eingehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Projekttage mit dem Forstamt durchzuführen.

Voraussetzungen Main-Tauber-Kreis

Bitte beachten Sie, dass den Begleitpersonen einer Gruppe, beispielsweise Lehrer/-innen, weiterhin die Verantwortung und Aufsichtspflicht während einer Veranstaltung obliegt. Bei allen Veranstaltungen müssen Sie mit möglichen waldtypischen Gefahren wie Zeckenbissen oder Verletzungen durch Äste etc. rechnen. Hierfür übernimmt das Forstamt keine Haftung.

Verfahrensablauf Main-Tauber-Kreis

Veranstaltungen mit Grundschulklassen werden im Main-Tauber-Kreis von den örtlichen Revierleitern/-innen durchgeführt.

Für Aktivitäten mit weiterführenden Schulen und bei allen sonstigen Fragen zur Waldpädagogik steht das Team Waldpädagogik beim Forstamt zur Verfügung.

Freigabevermerk Main-Tauber-Kreis

Dieser Text wurde am 15. Dezember 2020 durch das Forstamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis erstellt.

Vertiefende Informationen Main-Tauber-Kreis

Weitere Informationsseite zum Thema Waldpädagogik: www.hausdeswaldes.de 

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen