Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Ordens- und Ehrenzeichen

Allgemeine Informationen

Verdiente Persönlichkeiten aus allen Gruppen der Bevölkerung können für einen herausragenden Einsatz für das Gemeinwohl, insbesondere im politischen, sozialen, kulturellen oder wirtschaftlichen Bereich, eine besondere Anerkennung erfahren. Dies kann beispielsweise durch die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Verdienstmedaille, Verdienstkreuz am Bande etc.) oder auch durch die Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg geschehen.

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der baden-württembergische Ministerpräsident schlägt als »Vorschlagsberechtigter« verdiente Bürgerinnen und Bürger des Landes Baden-Württemberg dem Bundespräsidenten zur Auszeichnung mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland vor.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, der am 7. September 1951 von Bundespräsident Theodor Heuss mit einem Erlass über die Stiftung des »Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland« ins Leben gerufen worden ist, wird an in- und ausländische Frauen und Männer für politische, wirtschaftliche, soziale und geistige Leistungen verliehen (z.B. auch Verdienste aus dem sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich).

Voraussetzungen

Verfahrensablauf

Nicht zutreffend.

Erforderliche Unterlagen

Rechtsgrundlage

Gesetz über Auszeichnungen des Landes Baden-Württemberg (Auszeichnungsgesetz - AuszG) vom 23. Juni 2009

Erlass über die Neufassung des Statuts des »Verdienstordens« der Bundesrepublik Deutschland"

Freigabevermerk

Dieser Text wurde am 21. November 2013 durch das Kommunal- und Rechnungsprüfungsamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis erstellt.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen