Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Sachgebiet Integration

Aufgabe des Sachgebiets Integration ist es, die gelingende Integration der Flüchtlinge im Landkreis zu ermöglichen und zu fördern. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die berufliche Integration und die sprachliche Förderung der Flüchtlinge gelegt.

So ist dem Sachgebiet die Geschäftsstellenfunktion des „Aktionsbündnisses Integration im Main-Tauber-Kreis“ übertragen. Das Bündnis soll kreisweit die mit der beruflichen und gesellschaftlichen Integration von Flüchtlingen befassten Organisationen vernetzen und ein abgestimmtes Integrationskonzept für den Kreis entwickeln.

Zusammen mit dem Hohenlohekreis wurde Anfang 2016 das „Integrationsnetzwerk Hohenlohe-Main-Tauber“ gegründet. Bei dieser Kooperation handelt es sich um ein von Bund und ESF gefördertes Pilotprojekt zur Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Schule und Arbeitsmarkt.

Das Sachgebiet bearbeitet zudem die Anträge nach dem Arbeitsmarktprogramm des Bundes nach § 5 a AsylbLG („Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen - FIM)“ sowie die kurzfristig und projektbezogen angelegten Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge nach § 5 AsylbLG.

Auch der seit 1. September 2016 beim Landratsamt tätige Flüchtlings- und Integrationsbeauftragte ist im Sachgebiet Integration angesiedelt. Er soll Strukturen im Kreis für einen regelmäßigen Austausch und für eine Vernetzung der Städte und Gemeinden, insbesondere der dort beschäftigten Integrations- und Flüchtlingsbeauftragten, schaffen und Ansprechpartner für Kommunen, Vereine und alle Organisationseinheiten im Landkreis sein, die sich mit Migrationsthemen, außerhalb der vorläufigen Unterbringung von Flüchtlingen durch den Landkreis, beschäftigen.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:30 Uhr
Donnerstag: 08:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung



Übergeordnete Organisationseinheiten

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen