Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Häufige Fragen zum Identsysten

Wann erfolgt die Montage der Chips?

Die Ausrüstung erfolgt unabhängig vom Entleerungstag. Über den genauen Termin werden Sie direkt über das Bürgerschreiben informiert.

Wie / wo muss die Tonne zur Ausrüstung bereitgestellt werden? / Es ist kein oder wenig Platz zum Bereitstellen der Tonnen vorhanden!

Für die Transponder-Ausrüstung ist es wichtig, dass Ihre Tonnen zusammen an einer Stelle stehen, für das Montageteam sichtbar und zugänglich sind sowie eindeutig Ihrem Grundstück zugeordnet werden können. Eine Bereitstellung an einer Sammelstelle ist eher ungünstig. Stellen sie Ihre Gefäße an den Straßenrand Ihres Grundstücks. 

Sollte der Abfallbehälter geleert sein?

Die Montage der Chips am vorhandenen Behälter kann ohne vorherige Leerung erfolgen. Während der Ausrüstungsphase können die Mülltonnen wie gewohnt befüllt werden. 

Wie soll die Ausrüstung ablaufen?

Mit der Information (Bürgeranschreiben) über den Termin erhalten Sie Aufkleber, die Sie bitte auf die Deckel Ihrer Abfallgefäße kleben. Das Ausrüstteam erkennt damit Ihren Behälter und montiert den Chip. 

Wie werden die Behälter unterschieden?

Der Aufkleber auf dem Abfallbehälter enthält eine eindeutige Nummer. 

Ich bin zum Ausrüstungszeitpunkt nicht zu Hause (z.B. Urlaub)!

Bitten Sie Ihren Nachbarn, die Tonne/n bereitzustellen, oder – wenn örtlich möglich – die Tonne/n so stellen, dass das Ausrüstteam die Tonne/n finden und erreichen kann/können. 

Ich habe keine / zu wenig Deckeletiketten erhalten!

Wenn Sie keine oder zu wenig Deckeletiketten erhalten haben, beschriften Sie bitte Ihre Tonne/n formlos mit Ihrer Adresse. Die Tonnen werden trotzdem ausgerüstet. 

Ich habe zu viele Deckelaufkleber erhalten!

Wenn Sie mehr Deckelaufkleber erhalten haben als Sie Tonnen haben, dann kleben Sie bitte die überzähligen Aufkleber auf eine der Tonnen. Das Ausrüstteam erfasst die fehlenden Tonnen. Eine Bereinigung findet im Nachgang statt. 

Wo sitzt der Transponder? / Meine Tonne wurde nicht ausgerüstet!

Der Transponder ist unter dem Tonnenrand montiert, circa zehn Zentimeter von der linken Tonnenseite aus gemessen.  

Meine Tonne ist schon ausgerüstet / hat schon einen Transponder!

Bitte stellen Sie die Tonne trotzdem bereit. 

Was ist im Transponder / im Barcode gespeichert?

Im Transponder ist nur eine eindeutige Nummer gespeichert, die vom Müllfahrzeug gelesen werden kann. Im Barcode auf dem Behälteretikett ist nur die Behälternummer codiert, diese steht auch in Klarschrift auf dem Etikett. 

Wann muss die Tonne nicht mehr bereit stehen? / Woran erkannt man eine ausgerüstete Tonne?

Wenn an der linken Tonnenseite ein Barcodeaufkleber, das so genannte Behälteretikett, klebt, dann ist die Tonne ausgerüstet. 

Meine Tonne ist defekt!

Sie müssen nichts tun, das Ausrüstteam nimmt den Defekt vor Ort auf, und Sie erhalten im Nachgang eine neue Tonne. Das kann ein paar Wochen dauern, die Entsorgung findet weiter statt. 

Können Behälter getauscht werden?

Die Verwaltung ist bemüht, Ihre Wünsche zu berücksichtigen. Sollte trotzdem ein Behälter anderer Größe bei Ihnen angeliefert werden, nehmen Sie diesen bitte vorläufig entgegen. Informieren Sie den Abfallwirtschaftsbetrieb schriftlich über Ihren Wunsch. Im Verlaufe des Probebetriebes des Systems ab Mitte Oktober kann ein Umtausch erfolgen.

Werden fehlende Behälter nachgeliefert bzw. vorhandene Plastikbehälter nachträglich mit Chip ausgerüstet?

Sollten Sie bis Mitte Oktober keinen Chip bzw. ausgerüsteten Behälter erhalten, wenden Sie sich bitte an den Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis, Telefon 09341/82-4002.

Was passiert mit nicht gebrauchten Tonnen?

Nicht gebrauchte Tonnen können kostenlos bei den Recyclinghöfen abgegeben werden.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen