Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Serie "Bemerkenswerte Bäume", Teil 4: Der junge Wald - der Bergahorn

Alle Bäume fangen klein an. Auch der junge Bergahorn will einmal ein kräftiger Baum mit vielen Ästen und Zweigen werden. Er möchte möglichst schnell wachsen. Vielleicht aber möchte der junge Bergahorn „bahnbrechend“ sein. Lässt man ihn seine Wege gehen, wächst er in kurzer Zeit schnell und sorgt auch für viele Nachkommen.

Die drei häufigsten heimischen Ahornarten sind der Berg,- Feld- und Spitzahorn. Der kleinste der Dreien ist der Feldahorn. Der
Spitzahorn erhielt seinen Namen durch die Blattform. Seine fünf spitzen Lappen und die rundlichen Einschnitte ergeben das Muster des Blattes. Der Größte im Bunde ist der Bergahorn, und er kann auch in Gebirge gedeihen. Daher auch sein Name.

Serie Bemerkenswerte Bäume

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen