Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt
16.12.2019

Waldbaden-Schulung hat begonnen

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ möchte auch im kommenden Jahr seine Marktstellung im Wettbewerb festigen. Dazu gehört die Weiterentwicklung der Angebote durch die Geschäftsstelle des Tourismusverbandes. „Wir möchten den allgemeinen Trend, auch einmal innezuhalten, durchzuschnaufen und Kraft zu schöpfen, aufnehmen und hierzu das Angebot Waldbaden entwickeln“, nannte Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband das jüngste Projekt.

In diesen Tagen hat deshalb die Ausbildung für das Angebot „Waldbaden“ begonnen. Sie erfolgt durch die Deutsche Akademie Waldbaden und dauert insgesamt drei Tage. Die Schulung leitete Akademie-Geschäftsführerin Jasmin Schlimm-Thierjung aus Landau.

Die Teilnehmerinnen an der Schulung im Landratsamt Main-Tauber-Kreis kamen aus Bad Mergentheim, Igersheim, Külsheim, Dertingen und Wertheim. Wie Jochen Müssig sagte, wird in Japan „Shinrin Yoku“, übersetzt das „Baden in Waldluft“, vom Arzt verordnet. Dies wirkt sich positiv auf den Blutdruck, den Puls und die Atmung aus. „Letztendlich geht es darum, die besondere Atmosphäre des Waldes, die Natur und die frische Luft geschult zu erleben und zu begreifen“, sagte der Geschäftsführer des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“ weiter.

Die Ausbildung gliedert sich sowohl in theoretische als auch in Praxisteile. Neben der theoretischen Wissensvermittlung über die Wirkung des Waldbadens und den rhetorischen Schulungen sind auch praktische Übungen im Wald vorgesehen. Nach Abschluss der Ausbildung wird der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ mit den Teilnehmern entsprechende Packages ausarbeiten und diese auf den touristischen Märkten bundesweit und in benachbarten europäischen Ländern bewerben.

Das Waldbaden wird die Angebote zum Thema „Wandern und Naturerlebnis“ erweitern. Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ setzt darauf, dass mit diesem Angebot zusätzliche Gäste für die Ferienlandschaft begeistert werden können. Die Aktionen im Wald werden im Vorfeld mit der Forstverwaltung des Main-Tauber-Kreises und den Waldeigentümern abgestimmt.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ ist eine Beispielsregion fürs Fahrradfahren und Wandern. Zusammen mit Kultur und kulinarischem Genüssen können unbeschwerte Ferientage erlebt werden.

Informationen zu den touristischen Angeboten der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen