Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt
13.06.2019

Pressereise: Journalisten auf der »Weinstraße Taubertal«

Wieder sind Journalisten aus ganz Deutschland zu Gast im Taubertal. Sie nehmen an der diesjährigen Pressereise teil, die der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ in Zusammenarbeit mit seinen Städten und Gemeinden veranstaltet. Das Motto lautet, wie das Schwerpunktthema des kommenden Jahres, „Weinstraße Taubertal“.

Während und parallel zu seinen Aktivitäten auf deutschen und internationalen Messen pflegt und intensiviert der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ seine Kontakte zu Medienvertretern. „So konnten wir auch in diesem Jahr wieder Journalisten aus dem gesamten Bundesgebiet, von München bis Hamburg, von Stuttgart bis Berlin, für unsere Pressereise gewinnen“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig. Die Reise startete am Mittwoch, 12. Juni, und dauert bis Freitag, 14. Juni.

Die Weinstraße Taubertal ist etwas mehr als 200 Kilometer lang und führt durch eine der sehenswertesten Regionen Deutschlands. Davon können sich in dieser Woche die 13 teilnehmenden Journalisten von Tageszeitungen, Magazinen und Onlineportalen überzeugen. Ihre informative Reise durch einen Teil des „Lieblichen Taubertals“ führt in pittoreske Städte und Gemeinden, zu Winzern und Weingärtnern, zu Weingütern und Genossenschaften. Fränkische Gastlichkeit sowie das besondere Flair historischer Gebäude und mit vom Weinbau geprägter Landschaft können die Gäste dabei erleben.

Auch ein Stück der Route „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ wird per Rad erkundet. Die rund 130 Kilometer lange Strecke ist das Aushängeschild aller in der Ferienregion ausgeschilderten Radtouren mit einer Gesamtlänge von 2200 Kilometern. Er erhielt schon zum vierten Mal in Folge vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) fünf Sterne und ist einer von zwei Radwegen in Deutschland mit dieser höchsten Auszeichnung.

Nach dem Auftakt der Reise in Beckstein, der auch einen Spaziergang über den Weinlehrpfad beinhaltet, sieht das Programm die Fahrt mit einem Oldtimer-Bus vor. Start ist am Beginn der Weinstraße Taubertal in Dertingen. Nach einem Besuch in Kreuzwertheim sind die Burg und die schöne Wertheimer Altstadt Besichtigungspunkte. Ihr Wissen um die tauberfränkische Weinregion können die Teilnehmer danach in Reicholzheim und Külsheim erweitern. Dort, an der Lage „Hoher Herrgott“, werden sie von der amtierenden Külsheimer Weinkönigin Laura Behringer begrüßt.

Auf dem „Klassiker“ radeln die Journalisten per E-Bike nach Weikersheim, wo ihnen Schlossverwalterin Monika Menth das Renaissanceschloss und den herrlichen Schlosspark präsentiert. Per pedales geht es dann in den Weinort Markelsheim, der sich gerade für sein 61. Weinfest rüstet.

Davon, dass die Kunde von der Weinstraße Taubertal und von der schönen Feriendestination an Tauber und Main auch in diesem Jahr deutschlandweit verbreitet wird, zeigt sich der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ angesichts des Teilnehmerfeldes optimistisch. Die Journalisten kommen aus Berlin, Hamburg, Essen, Stuttgart, Helmstedt, Ingolstadt, Bad Herrenalb und Würzburg. Zudem sind bereits in zwei Wochen wieder Journalisten aus Deutschland und Österreich zwei Tage im „Lieblichen Taubertal“ unterwegs. Sie wurden vom Deutschen Weininstitut eingeladen. Dieses hatte nach dem erfolgreichen Weingästeführer-Forum im Februar in Bad Mergentheim beschlossen, seine Pressereise durch die drei deutschen Weinbaugebiete Baden, Franken und Württemberg zu führen, die im Taubertal auf engem Raum aufeinandertreffen.

Rad- und Wanderangebote, aber auch Kultur und kulinarische Vielfalt des „Lieblichen Taubertals“ sind in aussagekräftigem Informationsmaterial beschrieben. Dieses kann kostenfrei bezogen werden beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet www.liebliches-taubertal.de.

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen