Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt
16.09.2022

"Liebliches Taubertal": Geschäftsführer Sven Dell im Amt bestätigt

Die Mitglieder des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“ e.V. trafen sich am Dienstag, 13. September, zur Mitgliederversammlung, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die Weichen für das kommende Jahr zu stellen.

In Freudenberg am Main, der nord-westlichsten Stadt der Urlaubsregion „Liebliches Taubertal“, kamen knapp 50 Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen, Landkreisen und Mitgliedsbetrieben im historischen Amtshauskeller zusammen. Der Vorsitzende des Verbands, Landrat Christoph Schauder, betonte, dass man auch in Zukunft eng mit den übergeordneten Verbänden „Tourismus Marketing Baden-Württemberg“ und „Tourismusverband Franken“ zusammenarbeiten werde „Gerade im Tourismus ist die Vernetzung mit anderen Destinationen wichtig. Wir möchten die Kooperationen sowohl mit den baden-württembergischen als auch mit bayerischen Nachbarn weiter ausbauen, das eine schließt das andere nicht aus“, sagte Landrat Schauder.

Der kommissarische Geschäftsführer Sven Dell, hauptamtlich Kurdirektor in Bad Mergentheim, berichtete von den Aktivitäten des Tourismusverbands im Jahr 2021. „Leider war das vergangene Jahr noch deutlich geprägt von Corona. Etliche Veranstaltungen konnten nicht stattfinden. Dennoch haben wir viele Projekte umgesetzt, beispielsweise wurde der Rad-Klassiker wieder mit fünf Sternen ausgezeichnet und die Produktlinie Waldbaden ins Leben gerufen“, fasste Geschäftsführer Dell zusammen. „Not macht auch erfinderisch. Coronakonform wurden zwei digitale Weinproben angeboten sowie eine Ausstellung mit besonderen Fahrrädern, die in verschiedenen Schaufenstern bewundert werden konnten“, ergänzte Dell.

Auch im laufenden Jahr 2022 konnten bereits viele Projekte umgesetzt werden. Einige zuvor ausgefallene Termine wie die Oldtimerausfahrt oder der Autofreie Sonntag wurden nachgeholt, ebenfalls präsentierte sich die Ferienregion wieder auf verschiedenen Märkten und Veranstaltungen.

Aufgrund des Ausscheidens zweier Vorstandsmitglieder fanden Neuwahlen statt. Frank Bundschu, Erster Vorsitzender des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) Main-Tauber, wurde einstimmig zum Beisitzer gewählt. Der Bad Mergentheimer Kurdirektor Sven Dell führt seit Ende 2021 kommissarisch die Geschäfte des Tourismusverbands. Er wurde nun offiziell von den Mitgliedern im Amt bestätigt. Beide Nachwahl-Kandidaten rücken in die laufende Amtsperiode bis zu den offiziellen Neuwahlen im Jahr 2023 ein. Um zusätzlich die Handlungsfähigkeit des Verbands zu verbessern, wurden verschiedene Punkte der Vereinssatzung modernisiert und angepasst.

Als letzter Tagesordnungspunkt stand die Inthronisierung der Taubertäler Weinhoheiten an. Zunächst verabschiedete sich die amtierende Weinkönigin Michaela Wille nach sechs Jahren und bedankte sich für die Unterstützung und die vielen positiven Begegnungen, die sie in ihren Amtszeiten als Prinzessin und Königin erfahren durfte. Anschließend reichte sie die Krone an ihre Nachfolgerin und Schwester Christina Wille weiter, die sie zuvor bereits als Taubertäler Weinprinzessin unterstützt hatte. Weiterhin als Weinprinzessin fungiert außerdem Mareike Fries. Die beiden frisch gekrönten Weinhoheiten walteten sogleich ihres Amtes und stellten den Anwesenden gekonnt zwei Taubertäler Weinspezialitäten vor. Verlängert wurde außerdem die Amtszeit der Grünkernkönigin Annika Müller.

Zum Abschluss des offiziellen Teils betonte Landrat Schauder noch einmal die außerordentliche Bedeutung des Fremdenverkehrs für das Taubertal. „Der Tourismus ist der zweitgrößte Wirtschaftsfaktor unserer Region. Der Inlandstourismus nimmt nach Corona einen höheren Stellenwert ein als bisher, hierfür ist das Taubertal bestens aufgestellt.“

Fotogalerie

Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen