Hilfsnavigation

Titel Verwaltung und Service

Aktuelles Gesundheitsamt


20.03.2017

CTC-Schülerbefragung 2017

Im Schuljahr 2015/2016 hat der Aktionskreis Sucht- und Gewaltprävention, Sicherheit und Gesundheitsförderung im Main-Tauber-Kreis in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Daten von Kindern und Jugendlichen im Main-Tauber-Kreis im Rahmen der Schülerbefragung „Communities That Care (CTC)“ erhoben.

Dabei ging es um die Themen 

  • Gewalt und Jugenddelinquenz,
  • problematischer Alkohol-, Tabak- und Drogengebrauch,
  • Schulausfall,
  • frühe Schwangerschaften,
  • Depression und Selbstwertprobleme,
  • Mobbing bzw. Bullying,
  • negative Einstellungen zu Ausländern sowie
  • Partnergewalt. 

Die erarbeitete Datenauswertung erlaubt die Identifizierung von vorhandenen Bedarfen und Ressourcen in der Prävention. CTC ist eine Methode, die der Main-Tauber-Kreis zur Planung und Steuerung seiner Präventionsarbeit einsetzt. 

Da es sich dabei um die erste Befragung ihrer Art in Baden-Württemberg handelt, werden die Ergebnisse mit der repräsentativen niedersächsischen Befragung aus dem Jahr 2015 verglichen. Der in den USA entwickelte Ansatz wurde vom Landespräventionsrat Niedersachsen nach Deutschland übertragen.

Diese präventive Langzeitstrategie soll zur Schaffung sicherer und lebenswerter Umgebungen beitragen, in der Kinder und Jugendliche sich geschätzt, respektiert und ermutigt fühlen, ihr Potenzial zu nutzen. Zudem wird die Zusammenarbeit zwischen Behörden, Organisationen und Bewohnern im Landkreis verbessert, um eine gesunde persönliche und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Die Ergebnisse werden in Kürze in kreisweiten Gremien vorgestellt werden.

 

Schriftzug Wir sind für Sie da