Sprungziele
Startseite
Öffnungszeiten
Kontakt
Leichte Sprache
Ideen & Beschwerden
Vorlesen
Seiteninhalt

Oeffentliche Bekanntmachungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Es wurden 28 Dokumente gefunden

Unterlassung der Umweltverträglichkeitsprüfung, Zusammenlegung Werbach-Niklashausen
16.05.2018

Unterlassung der Umweltverträglichkeitsprüfung, Zusammenlegung Werbach-Niklashausen

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg hat die Änderung Nr. 3 des Ausbauplans mit landschaftspflegerischem Begleitplan als einfache Änderung nach § 41 Abs. 4 Satz 1 FlurbG bzw. § 76 Abs. 2 LVwVfG in der Zusammenlegung Werbach-Niklashausen für zulässig erklärt. Die Vorprüfung nach § 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) hat ergeben, dass die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung hier nicht erforderlich ist. Die Öffentlichkeit wird hiervon unterrichtet.

PDF, 64 kB





Bekanntgabe gemäß § 5 Abs. 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung
05.04.2018

Bekanntgabe gemäß § 5 Abs. 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Das Regierungspräsidium Stuttgart, Referat 53.2 - Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz, Gebiet Nord, hat mit
Datum vom 06.02.2018 die Erteilung einer wasserrechtlichen (Plan-) Genehmigung nach § 68 Wasserhaushaltsgesetz
(WHG) für den »Umbau des Messprofils am Pegel Archshofen am rechtsseitigen Ufer der Tauber« beantragt.
Da dieses Vorhaben in den Anwendungsbereich des UVPG fällt, wurde eine Vorprüfung des Einzelfalls gem.
§ 7 UVPG durchgeführt.

PDF, 52 kB




Verordnung des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung - FFH-VO)
16.03.2018

Verordnung des Regierungspräsidiums Karlsruhe zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung - FFH-VO)

Das Regierungspräsidium Karlsruhe beabsichtigt, zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung
(FFH-Gebiete) eine Verordnung gemäß § 36 Absatz 2 des Gesetzes des Landes Baden-Württemberg zum Schutz
der Natur und zur Pflege der Landschaft (Naturschutzgesetz - NatSchG) vom 23. Juni 2015 (GBl. S. 585), zuletzt
mehrfach geändert durch Art. 1 des Gesetzes zur Änderung des Naturschutzgesetzes und weiterer Vorschriften
vom 21.11.2017 zu erlassen.

PDF, 78 kB


Verordnung des Regierungspräsidiums Stuttgart zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung - FFH-VO)
16.03.2018

Verordnung des Regierungspräsidiums Stuttgart zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung - FFH-VO)

Das Regierungspräsidium Stuttgart beabsichtigt, zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Gebiete) eine Verordnung gemäß § 36 Absatz 2 des Gesetzes des Landes Baden-Württemberg zum Schutz der Natur und zur Pflege der Landschaft (Naturschutzgesetz - NatSchG) vom 23. Juni 2015 (GBl. S. 585), zuletzt mehrfach geändert durch Art. 1 des Gesetzes zur Änderung des Naturschutzgesetzes und weiterer Vorschriften vom 21.11.2017, zu erlassen.

PDF, 80 kB


Bekanntgabe gemäß §19 Abs. 2 Umweltverwaltungsgesetz
13.02.2018

Bekanntgabe gemäß §19 Abs. 2 Umweltverwaltungsgesetz

Die IWE GmbH, Westermünder Str. 1a, 27729 Hambergen, hat einen immissionsschutzrechtlichen Vorbescheid zur Errichtung und zum Betrieb von drei
Windkraftanlagen auf den Grundstücken Flst. Nr. 8619, Flst. Nr. 8656 und Flst. Nr. 8664 der Gemarkung Pülfringen beantragt. Im Rahmen der Vorprüfung der Gesuchsunterlagen hat das Landratsamt festgestellt, dass eine
Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt werden muss.

PDF, 36 kB





Bekanntgabe über das Ergebnis der Vorprüfung des Einzelfalls nach § 7 UVPG
16.01.2018

Bekanntgabe über das Ergebnis der Vorprüfung des Einzelfalls nach § 7 UVPG

Die Gemeinde Wittighausen hat die Erteilung einer wasserrechtlichen (Plan-) Genehmigung nach § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) für die Hochwasserschutzmaßnahme »Schaffung von Retentionsraum am Wittigbach auf Flst. Nr. 2078, Gemarkung Oberwittighausen« beantragt. Da dieses Vorhaben in den Anwendungsbereich des UVPG fällt, wurde eine Vorprüfung des Einzelfalls gem. § 7 UVPG durchgeführt.

PDF, 52 kB


Bekanntgabe über das Ergebnis des Einzelfalls nach § 11 UVwG
12.01.2018

Bekanntgabe über das Ergebnis des Einzelfalls nach § 11 UVwG

Die Firma Hofmann Verwaltungs GmbH hat die Erteilung einer naturschutzrechtlichen Genehmigung nach § 19 Abs. 1 Nr. 1 Naturschutzgesetz (NatSchG) zur Errichtung und zum Betrieb eines Steinbruchs beantragt.
Da dieses Vorhaben in den Anwendungsbereich des UVwG fällt, wurde eine standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 11 Abs. 1 Satz 2 UVwG durchgeführt.

PDF, 63 kB





Beteiligungsbericht 2016
27.12.2017

Beteiligungsbericht 2016

Gemäß § 105 Abs. 2 GemO i. V. m. § 48 LKrO ist zur Information des Kreistages und der Einwohner jährlich ein
Bericht über die Unternehmen in einer Rechtsform des privaten Rechts, an denen der Landkreis unmittelbar oder
mit mehr als 50 Prozent mittelbar beteiligt ist, zu erstellen.

PDF, 48 kB


Jahresabschluss Main-Tauber-Kreis 2016
20.12.2017

Jahresabschluss Main-Tauber-Kreis 2016

Aufgrund des § 48 der Landkreisordnung für Baden-Württemberg (LKrO) in Verbindung mit §§ 95 und 95 b der
Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) stellte der Kreistag am 13.12.2017 das Ergebnis des
Jahresabschlusses des Main-Tauber-Kreises für das Jahr 2016 sowie Änderungen des Jahresabschlusses des Main-Tauber-Kreises für das Jahr 2015 fest.

PDF, 64 kB





Flurbereinigung Weikersheim - Hof Aischland, Überleitungsbestimmungen vom 15.09.2017 zur vorläufigen Besitzeinweisung
15.09.2017

Flurbereinigung Weikersheim - Hof Aischland, Überleitungsbestimmungen vom 15.09.2017 zur vorläufigen Besitzeinweisung

Durch diese Überleitungsbestimmungen regelt das Landratsamt Main-Tauber-Kreis - Untere
Flurbereinigungsbehörde -, ab wann und wie die neuen Grundstücke bewirtschaftet werden müssen. Dabei handelt es sich
um die tatsächliche Überleitung aus dem bisherigen in den neuen Zustand entsprechend den vereinbarten oder
festgesetzten Landabfindungen. Rechtsgrundlage hierfür ist die vorläufige Besitzeinweisung vom 15.09.2017.

PDF, 57 kB


Seite zurück nach oben Seite drucken Seite weiterempfehlen