Hilfsnavigation

Digital- und Printmedien
Weitere Auswahlkriterien »
 
 
 

Suchergebnis (1206 Treffer)

06.07.2017

Landratsamt legt Geschäftsbericht 2016 vor

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat seinen Geschäftsbericht 2016 veröffentlicht. Auf 156 reich bebilderten Seiten, in informativen Texten und aussagekräftigen Grafiken blickt die Kreisverwaltung darin auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Der Bericht fasst Fakten, Daten und Entwicklungen kompakt zusammen und liefert einen interessanten Überblick über das, was das Landratsamt im Jahr 2016 geleistet hat. Die dezernats- und ämterweise Gliederung macht deutlich, welche Aufgaben in welchen Organisationseinheiten erledigt werden und wie umfangreich das Spektrum der Tätigkeiten ist. Der Main-Tauber-Kreis zählt mit rund 890 Beschäftigten (inklusive Eigenbetriebe und Gesellschaften) zu den größten Arbeitgebern im Kreisgebiet.

 » weiterlesen
05.07.2017

Mit dem Förster durch das Jahr - Sommergeschäfte

Schon wieder wird im Wald gesägt. Doch diesmal geschehen die Arbeiten im Forstrevier Wachbach fast lautlos – das übliche Kreischen der Motorsägen ist nicht zu hören. Auch die Arbeitshöhe ist für die mit zehn Meter langen Leitern ausgerüsteten Forstwirte nicht alltäglich. Gemeinsam mit Forstwirtschaftsmeister Stephan Brameier ästen die Auszubildenden Douglasien. Dabei werden in luftiger Höhe die abgestorbenen Äste einzelner Bäume mit Handsägen abgeschnitten.

 » weiterlesen
05.07.2017

Landrat Frank lädt zu Rundem Tisch Weinbau ein

Minister Peter Hauk hat in einem Schreiben an Landrat Reinhard Frank die geforderte Unterstützung für die von schweren Frostschäden betroffenen Wein- und Obstbaubetriebe zugesagt. Darüber hinaus wird am Montag, 17. Juli, im Main-Tauber-Kreis ein Runder Tisch mit Vertretern des Landratsamtes und der Weinwirtschaft im Main-Tauber-Kreis stattfinden. Dabei soll über Möglichkeiten gesprochen werden, wie in der Zukunft durch vorbeugende Maßnahmen die Schäden durch Spätfröste eingedämmt werden können.

 » weiterlesen
05.07.2017

Thementage in der Vinothek des Kloster Bronnbach

Die Besucher des Klosters Bronnbach können am kommenden Wochenende von Samstag, 8. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, neue Weinsorten aus der Vinothek probieren. Im Monat Juli stehen die Thementage unter dem Motto „Fruchtig, frisch, fantastisch – die neuen Wilden 2016“. Bei individuellen und spontanen Weinproben ohne Anmeldung lernen die Besucher unterschiedliche Weinsorten der Region kennen und erfahren Wissenswertes über den Anbau.

 » weiterlesen
05.07.2017

Ehemaliges Kloster auch für Existenzgründer vorgesehen

Im zweiten Obergeschoss des ehemaligen Klosters Gerlachsheim sollen jetzt auch Räume für Existenzgründer zur Verfügung gestellt werden. Die Liegenschaft wurde bis September 2016 als Alters- und Pflegeheim genutzt. Die Landkreisverwaltung arbeitet in Zusammenarbeit mit der Stadt Lauda-Königshofen intensiv an der Folgenutzung. Erste Mietverträge sind unterzeichnet. Die Sanierung im Erdgeschoss hat begonnen.

 » weiterlesen
04.07.2017

Fahrbahneinengung im Kloster Bronnbach

Durch die Dreharbeiten zur Sendung „Kunst und Krempl“ des Bayrischen Rundfunks kommt es von Mittwoch, 5. Juli, bis Montag, 10. Juli, zu einer Verengung in der Durchfahrt Bronnbach. Die Übertragungswagen des Fernsehsenders werden unterhalb des Abteigartens auf dem Fußgängerweg und auf Teilen der Durchfahrtsstraße platziert. Der Gehweg ist deshalb komplett gesperrt. Die Aufzeichnung der Sendung findet am Samstag, 8. Juli, und Sonntag, 9. Juli, statt.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 09342 / 935 20 20 20 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de.

 » weiterlesen
04.07.2017

Geriatrische Reha - Verbesserung durch 2. Pflegestärkungsgesetz

Das 2. Pflegestärkungsgesetz sieht für die pflegebedürftigen Versicherten erhebliche Verbesserungen der Leistungen sowie eine bessere Versorgung der an Demenz erkrankten Menschen vor. Vor allem wird auch der Grundsatz „ambulant vor stationär“ gestärkt. Die Betroffenen sollen möglichst lange in der Lage sein, ihr Leben in den eigenen vier Wänden eigenverantwortlich zu gestalten.

 » weiterlesen
04.07.2017

Polizei und DRK stellen Arbeit für Katastrophenschutz vor

Das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei haben ihre Organisation, Strukturen und Aufgaben im Bevölkerungsschutz kürzlich den Führungskräften des Katastrophenschutzes im Main-Tauber-Kreis vorgestellt. Vertreter der Organisationen machten bei einer Informationsveranstaltung im Landratsamt in Tauberbischofsheim jeweils deutlich, welchen Beitrag sie im Falle einer Katastrophe oder eines Großschadensereignisses leisten können.

 » weiterlesen
03.07.2017

Raupen des Eichenprozessionsspinners sorgen für Gefahr

Der Eichenprozessionsspinner ist in Mitteleuropa beheimatet und lebt auf Laubbäumen, meist Eichen. Der Klimawandel begünstigt die Vermehrung der Wärme liebenden Insekten, so dass sich der Eichenprozessionsspinner in Deutschland immer weiter ausbreitet. Seit mehreren Jahren vermehrt sich die Population dieses Schmetterlings auch im Main-Tauber-Kreis.

 » weiterlesen
03.07.2017

Spende an DRK-Ortsverein Külsheim übergeben

Die Verkehrsgesellschaft Main-Tauber (VGMT) und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) haben beim 20. Regionaltag in Külsheim ein Glücksrad angeboten. Der Erlös wurde nun aufgerundet und dem DRK-Ortsverein Külsheim für die geplante Anschaffung von Defibrillatoren zur Verfügung gestellt.

 » weiterlesen
03.07.2017

Wirtschaftsförderung zu Gast bei Richard Kablitz GmbH

Die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises mit Dezernent Jochen Müssig besuchte in diesen Tagen zusammen mit Bürgermeister Thomas Maertens von der Stadt Lauda-Königshofen das Unternehmen Richard Kablitz GmbH mit Sitz in Lauda. Kablitz ist ein Spezialist für Biomassekraftwerke und bedient weltweit Kunden. Die Kraftwerke sind nach Aussage des Unternehmens vielfältig einsetzbar, nach individuellen Wünschen zu konstruieren und in der Energiebilanz weitestgehend CO2-neutral.

 » weiterlesen
03.07.2017

Abstimmungsgespräch zum Breitbandausbau im Landkreis

Den Netzausbau im Landkreis wollen alle Beteiligten in enger Abstimmung zügig vorantreiben. Deshalb fand jetzt im Landratsamt ein weiteres Abstimmungsgespräch statt. Dieses hatten die beiden Projektverantwortlichen, Dezernent Jochen Müssig und Amtsleiter Rico Neubert, initiiert. Neben der Telekom Deutschland GmbH nahmen die Vertreter der ersten vier Ausbaugebiete, die beteiligten Fachämter des Landratsamtes sowie die beauftragten Baufirmen daran teil. Ziel war es, die bisherigen Erfahrungen mit den Ausbauarbeiten im Landkreis auszutauschen, um diese in die weiteren Arbeiten einfließen lassen zu können. Die Bauarbeiten haben im April begonnen.

 » weiterlesen
03.07.2017

Offene Beratungen des Welcome Centers im Juli

Das Welcome Center Heilbronn-Franken unterstützt Fachkräfte aus dem Ausland und deren Familien, die sich in der Region niederlassen möchten. Ebenso werden kleinere und mittlere Unternehmen bei Fragen der Gewinnung und Integration von internationalen Fachkräften beraten.

 » weiterlesen
30.06.2017

Öffnungszeiten an Recyclinghöfen werden erweitert

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis (AWMT) erweitert ab Samstag, 1. Juli, an vier stark frequentierten Recyclinghöfen die bisherigen Öffnungszeiten. „Damit möchten wir unser Serviceangebot verbessern und durch eine Entzerrung der Kundenströme mögliche Wartezeiten reduzieren“, sagt der Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes, Dr. Walter Scheckenbach. Der AWMT greift mit dieser Entscheidung immer wieder geäußerte Kundenwünsche und eine verstärkte Nachfrage der Recyclinghöfe sowie eine Initiative von Landrat Reinhard Frank auf.

 » weiterlesen
28.06.2017

Kloster Bronnbach: Abwechslungsreiche Sonderführungen im Juli

Zahlreiche Sonderführungen rund um die Klosteranlage Bronnbach sind im Juli geplant – ob musikalisch begleitet oder fokussiert auf das agrarwirtschaftliche Wirken der Zisterziensermönche.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 ... 81 | > | >>



Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Markus Moll
Büro des Landrats
Büroleiter, Pressereferent
Gartenstraße 1
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5612
Fax 09341/82-5690
E-Mail Kontaktformular
Raum: 323
Ins Adressbuch exportieren