Hilfsnavigation

Recyclinghof TBB

Abfallwirtschaft

Elektroschrottsammlung auf dem Recyclinghof
Elektroschrottsammlung auf dem Recyclinghof

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis (AWMT) ist hauptsächlich für die Aufgaben der öffentlichen Abfallentsorgung zuständig, die dem Landkreis gesetzlich übertragen sind. Die Abfälle und Wertstoffe werden von Privatunternehmen im Auftrag des AWMT abgeholt. Oberstes Ziel des AWMT ist die Abfallvermeidung und -verwertung, erst zuletzt die ressourcenschonende Abfallbeseitigung.

Breites Dienstleistungsangebot

Für die günstigen, Anfang 2012 gesenkten Beiträge, bietet der AWMT ein umfassendes Dienstleistungsangebot:

  • monatliche Abfuhr des Restmülls, des gelben Sacks und des Altpapiers und zweimal im Jahr - auf Abruf - von Sperrmüll und Altholz direkt vor der Haustür. Die notwendigen Tonnen oder Container stellt der AWMT zur Verfügung.
  • Recyclinghöfe an zehn Standorten im gesamten Main-Tauber-Kreis, an denen alle Arten von Wertstoffen kostenfrei oder gegen eine geringe Gebühr abgegeben werden können.
  • Annahme von Grünabfällen auf den fünf Kompostplätzen sowie Verkauf von Kompost als natürlichen Dünger für den Garten.
  • Jeden Monat Sammeltermine für ausgediente Kühlgeräte bei bestimmten Stellen in jeder Stadt oder Gemeinde.
  • Einmal im Jahr Sammlung von schadstoffhaltigen Problemabfällen aus Privathaushalten mit dem „Schadstoffmobil“ in allen Städten und Gemeinden des Landkreises.

Gebührenmarke und Banderole

Jeder Haushalt im Main-Tauber-Kreis und jeder Gewerbebetrieb, in dem für die Restmülltonne geeignete Abfälle anfallen, muss zu Jahresbeginn eine Gebührenmarke kaufen. Für jede Entleerung einer Restmülltonne oder eines Containers muss an dem Gefäß zusätzlich eine Banderole angebracht werden, die gegen Gebühr erhältlich ist. Dies dient als Ansporn, Abfall bestmöglich zu vermeiden.

Information und Beratung

Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Abfallvermeidung und -entsorgung bietet die Abfallberatung des AWMT, die unter der Telefonnummer 09341/82-5969 erreichbar ist.

Wertvolle Informationen bietet auch der Abfallratgeber und -kalender, den jeder Bürger beim Kauf seiner Müllmarke erhält.

Abfall als Energieträger

Die Müllgebühren tragen auch zum Betrieb der Kreismülldeponie „Heegwald“ in Dörlesberg und zur thermischen Abfallbehandlung im Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt bei. Nicht zuletzt befasst sich der AWMT mit der Verwertung von Abfällen als regenerativer Energieträger (zum Beispiel Biogas)

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sollte eine von Ihnen benötigte Information nicht vorhanden sein, teilen Sie uns dies bitte mit. Für die Weiterentwicklung und Vervollständig des Internetauftritts ist uns Ihre Meinung wichtig!

Schriftzug Wir sind für Sie da

Ansprechpartner

Eigenbetrieb AWMT
Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis
Gartenstraße 2
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341/82-5969
Fax 09341/82-5950
Ins Adressbuch exportieren

weitere Informationen

Die Abfallwirtschaftssatzung des Main-Tauber-Kreises können Sie hier abrufen.